Automatisierungs- und Fernwirkgeräte

Automation and remote terminal units - SICAM A8000 Series - side view

SICAM A8000

Die SICAM A8000 Serie ist eine modulare Gerätereihe für Fernwirk- und Automatisierungsanwendungen in allen Bereichen der Energieversorgung. Bei der Entwicklung der Geräteserie wurden Anforderungen für einen breiten Einsatzbereich berücksichtigt. Die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick: Für rauhe Umgebungsbedingungen durch mechanisch stabile Module und einen erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +70° C. Hohe Spannungsfestigkeit bis zu 5kV (IEC 60255) für den direkten Einsatz in Schaltanlagen. Erfüllung der Cyber Security Anforderungen von morgen durch BDEW Whitepaper Konformität, integriertem Crypto-Chip und IPSec-Verschlüsselung. Integrierte Kommunikationsschnittstellen inkl. GPRS "on board". Automatisierungsfunktionen (IEC 61131-3) z.B. zur Steuerung eines regelbaren Ortsnetztrafos oder zur Laststeuerung. Platz sparendes Design mit einer Modulbreite von 30 mm (bei CP ohne Display). Skalierbar durch Kombinierbarkeit der einzelnen I/O Module. Langer Produktlebenszyklus und hohe Investitionssicherheit durch Nutzung von Standards wie z. B. IEC 61850.

Starten Sie den Konfigurator für mehr technische Informationen und Hinweise zur Bestellung.

Konfigurieren und Kaufen

Eigenschaften & Funktionen

Automatisierungs- und Fernwirkgeräte SICAM A8000

Videos

Kompaktgerät

 
 
Abmessungen
124 x 128 x 123 mm (H x B x T)
Temperaturbereich
Variante 1 -25 °C bis 70 °C 
Variante 2 -40 °C bis 70 °C
Schnittstellen
2 x  RJ45 (Ethernet)
1 x  RS 232
1 x  RS 485
Speicher

SD Card bis zu 2 GB

Datenpunkte
20000
Besonderheit

Integrierte Stromversorgung
12 DI, 8 DO integriert 
max. 116 I/O (max. 6 Erweiterungsmodule)

Integrierte Funktionstasten

Prozessormodule

 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 mm (H x B x T)
Temperaturbereich
-40 °C bis 70 °C
Schnittstellen
2 x  RJ45 (Ethernet)
1 x  RS 232
1 x  RS 485
Speicher

SD Card bis zu 2 GB

Datenpunkte
20000
Dezentrales Archiv

verfügbar

 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 mm (H x B x T)
Temperaturbereich
-40 °C bis 70 °C
Schnittstellen
2 x  RJ45 (Ethernet) 
1 x  RS 232 (RJ45) 
1 x  RS 485 (Federzugklemmen 8-poliger Stecker) 
1 x  RS 232 / 485 (wählbar) 
1 x  GPRS
Speicher
SD Card bis zu 2 GB
Datenpunkte
20000
Dezentrales Archiv

verfügbar

 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 mm (H x B x T)
Real Time Clock
bis zu 72 h
Schnittstellen

2 x RJ45 (Ethernet)

1 x RJ45 (seriell RS-232)

1 x RJ45 (seriell RS-485)

Optional mit zusätzlichen CI-Modulen

+ 30 Schnittstellen (seriell) oder

+ 10 Schnittstellen (Ethernet) oder

+ 5 Schnittstellen (Ethernet) + 25 Schnittstellen (seriell)

Speicher
Internes FLASH 2 GB
RAM: 512 MB ECC gesichert
SD Card bis zu 2 GB
Datenpunkte
200 000
Kommunikation
Max. 8 Kommunikationsprotokolle

Stromversorgungsmodule

 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 mm (H x B x T)
Ausgangsstrom 2
OA - 0,43A
Ausgangsstrom 1
OA - 1,8A
Betriebsspannung

DC 24 bis 60 V, 12 W

DC 110 bis 220 V, 12 W)

Ausgangsspannung 1

out1 DC 5.15 V
± 2% statisch

± 3% dynamisch (0.9A Lastwechsel)

Ausgangsspannung 2

out2 DC 28.0 V
± 10% statisch
± 3% dynamisch (0.2A Lastwechsel)

 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 mm (H x B x T)
Ausgangsleistung
P out 45 W
Ausgangspannung für externes Modem oder Meldespannung
DC 24 bis 60 V
 
 
 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 mm (H x B x T)
Ausgangsleistung
P out 45 W
Betriebsspannung
DC 110 bis 220 V, AC 230 V

Kommunikationsmodule

 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 mm (H x B x T)
Temperaturbereich
-25 °C bis 70 °C
Schnittstellen
Max. zwei Module auswählbar 
Je Modul 5 x Ethernet
Switch Funktionalität
Frei konfigurierbar
Firewall integriert
RSTP, HSR, PRP
 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 mm (H x B x T)
Temperaturbereich
-25 °C bis 70 °C
Schnittstellen

Je Modul 5 x seriell

In Verbindung mit CP-8050 max. 6x CI-8551

In Verbindung mit 1x CI-8520 max. 5x CI-8551

3x RJ45 (2x RS-232, 1x RS-485)

2x Push-in Klemme 8-polig (umschaltbar RS-232/485/422) 

Protokolle

o IEC 60870-5-101

o IEC 60870-5-103

o Modbus RTU Master/Slave

o DNP3.0 Slave 

Erweiterungsmodule

 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 mm (H x B x T)
Betriebsspannung

DC 24 bis 60 V

DC 110 bis 220 V

I /O Schnittstellen erweitert
Max. 8x I/O - Modulle
Ausgangsspannung 1

out1 DC 5.15 V
± 2% statisch
± 3% dynamisch (0.9A Lastwechsel)

Ausgangsspannung 1
out1 DC 28. 0 V
± 10% statisch
± 3% dynamisch
 

 

I/O Module

 
 
 
 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 (H x B x T)
16 binäre Eingänge
2 Gruppen zu je 8 Eingängen
 
 
 

DI-8110
DI-8111
DI-8112
DI-8113
Nennspannung
DC 24 V
DC 48/60 V
DC 110 V
DC 220 V
Max. Betriebsspannung
DC 31 V
DC 78 V
DC 143 V
DC 253 V 
Stromaufnahme
< 5 mA
< 3 mA
< 1.5 mA
< 1 mA
 
 
 
Abmessungen
130 x 30 x 142 ( H x B x T)
8 binäre Ausgänge
4 Gruppen zu je 2 Eingängen; galvanisch getrennt
Nennspannung
DC 24/48/60/120/220 V; AC 110/230 V
Max. Dauerstrom
 
 
Standardbeschaltung
8 Ausgänge, je max. 3 A (5 A/1 Minute)
 
Beschaltung mit Derating
siehe Handbuch SICAM IO Module
 

Schaltleistung

 

Gleichspannung
Wechselspannung
 

Min. 50 mW bei DC 5 V



max. 1250 VA; 
5A/ AC 250 V, ohmsche Last
max. 500 VA; 
2A/ AC 250  cosφ = 0,4
 

 

 
 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 (H x B x T)
Messung
2-Draht, 3-Draht, 4-Draht
Eingänge
4 , galvanisch getrennt
Temperatursensoren

Pt100

Pt1000

N100

Genauigkeit
0.19% bei 25 °C
Auflösung
11 mΩ  bzw. 110 mΩ 
Stromversorgung
Max. 0,8 W (über internen Bus)
 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 (H x B x T)
4 analoge Eingänge
4 Gruppen zu je 1 Eingang; galvanisch getrennt
Messbereich
Strommessung -20 bis 0 bis +20 mA 
Spannungsmessung -10 bis 0 bis +10 V
Auflösung
0.004% bezogen auf Messbereichswert
Genauigkeit
0.15% bei 25 °C


 
Abmessungen
132 x 30 x 142 (H x B X T)
Eingänge für Messströme
 
Eingangsspannung bei I N
225 mV gem. IEC 60044-8
Max. Messstrom
200% I
Nennfrequenz
45 bis 65 Hz
Auflösung
16 bit
Abtastung
20 Werte pro Netzperiode

 
Eingänge für Messspannungen
 
Eingangsspannung
AC 100/√3 V, AC 230 V, AC 400/√3 V
(parametrierbar)
Max. Messspannung
150% U
Nennfrequenz
45 bis 65 Hz
Auflösung
16 bit
Abtastung 
20 Werte pro Netzperiode
Eigenverbrauch

< 0.3 VA bei U = 230 V

< 0.02 VA bei U = 110/√3


 
Abmessungen
132 x 30 x 142 (H x B x T)
Eingänge für Messströme
 
Eingangsspannung bei I N
225 mV gemäß IEC 60044-8
Max. Messstrom
200% I
Nennfrequenz
45 bis 65 Hz
Auflösung
16 bit
Abtastung
20 Werte pro Netzperiode
Innenwiderstand
200 kΩ
 
 
Eingang für Messspannungen
3.25/√AC 3 V
Max. Messspannung
150% U
Nennfrequenz
45 bis 65Hz
Auflösung
16 bit
Abtastung
20 Werte pro Netzperiode
Innenwiderstand
200 kΩ
 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 (H x B x T)
4 analoge Ausgänge
alle Ausgänge galvanisch getrennt
Ausgangsstrom
-20...0...+20 mA bei max. 500 Ω
-10.. 0...+10 mA bei max. 1 vkΩ
Ausgangsspannung
-10 bis 0 bis +10 V bei min. 1 kΩ
Genauigkeit
0.3 % bei 25 °C
0.4 % bei 0 bis 50 °C
0.7 % bei -20 bis 70 °C
0.8 % bei -40 bis 70 °C

 
Abmessungen
132 x 30 x 142 (H x B x T)
Eingänge für Messströme
 
Nennstrom I N
1 A/5 A (parmetrierbar)
Max. Messstrom
200% I
Nennfrequenz

45 bis 65 Hz

Eigenverbrauch

< 0.1 W                bei = 1 A

< 0.3 W                bei = 5 A

Thematische Belastbarkeit

10 A                      dauernd

100 A                    1 s


 
Ausgänge für Messströme
 
Nennspannung I N
225 mV gemäß IEC 60044-8
Max. Spannung
450 mV
Nennfrequenz
45...65 Hz
 
 
Abmessungen
132 x 30 x 142 (H x B x T)
Leistungsaufnahme
< 0,6 W
Visualisierung
bis zu 8 x SICAM A8000 I/Os
Einsatz

für alle SICAM A8000 Master Module

(CP-8000/21/22/50) und abgesetzte I/O-Zeilen mit CI-853x)

Punktgenau auf die Anwendung angepasst. Individuelle Aufgaben und Anwendungsfalle erfordern Module, die nahezu frei kombiniert werden können. Dank unterschiedlicher Leistungsstufen der Prozessorbaugruppen und der universellen Erweiterungsmodule ist die SICAM A8000 Serie fast stufenlos skalier- und jederzeit erweiterbar.


Beispiel 1: Viel Leistung und Schnittstellen für komplexe Aufgaben

  • Automatisierungsaufgaben in der Energieverteilung und -übertragung, Micro Grids

  • Steuerung und Turbinenregelung in Wasserkraftwerken

  • Steuerung und Kommunikation in der Bahnstromversorgung

  • Kommunikationsgateway fur unterschiedliche Netzwerke und Protokolle

Beispiel 2: Mit der Kompaktlösung vor Ort alles im Blick

  • Einsatz in der Verteilnetzautomatisierung

  • Optimiert fur den Einsatz in MS-Schaltanlagen

  • Lastflusssteuerung verfügbar

Beispiel 3: Ohne Display mit schlanker CP-Baugruppe platzsparend dimensioniert

  • Netzankopplung von Solar und Windparks

  • Steuern und Überwachen von Strom- und Gasverteilstationen

  • Einfache Gatewayfunktion

Stromqualität

Sicherstellen der Stromqualität in Zeiten der Energiewende 
Die zunehmende Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen stellt Stromversorger und Verteilnetzbetreiber vor neue Herausforderungen 
Die stabile Stromversorgung hat für jeden Netzbetreiber oberste Priorität. Um Schwankungen in der Stromqualität und Störungen zu vermeiden, müssen Netzüberwachung, Steuerung und Automatisierung über alle Spannungslevels hinweg angepasst und optimiert werden.

Dezentrale Stromerzeugung

Dezentrale Stromerzeuger optimal im Griff 
Das Sicherstellen der Netzstabilität wird immer komplexer. 
Die Vielzahl kleiner, dezentraler Stromerzeuger beeinträchtigt die Netzqualität und erhöht so die Anforderungen an die Verteilnetzbetreiber. Das Aufspüren von Störungen, deren Behebung und das flexible, rasche Ausbalancieren von Erzeugung und Verbrauch wird nur durch das optimale Zusammenspiel von spezialisierter Hard- und Software möglich.

Netzstabilität

Intelligente Technologien für stabile Netze
Automatisierungslösungen und Fernwirktechnik erhöhen die Sicherheit von Verteilnetzen 
Netzfehler lassen sich trotz aller Bemühungen nie einhundertprozentig ausschließen. Daher muss das Personal in der Leitwarte schnell und zielgerichtet an der Problemlösung arbeiten können. Mit umfassenden Automatisierungs- und Fernwirklösungen ist das optimal möglich.

Transparenz

Mehr Daten, mehr Transparenz
Moderne Netzkomponenten liefern, verarbeiten und analysieren Daten 
Die Digitalisierung der Stromnetze bringt ein stetig wachsendes Datenaufkommen mit sich. In diesen unüberschaubaren Datenmengen verbergen sich wertvolle Informationen, die den Zustand des Netzes beschreiben, das Vorausberechnen von Veränderungen erlauben und die Leistung sowie die Lebensdauer von Betriebsmitteln verbessern können. Die dafür nötige Hard- und Software von Siemens erfüllt all diese Anforderungen.

CAPEX-Einsparungen

Stromnetze effizient erweitern
Mehr Effizienz durch die Kombination aus robuster Technologie und digitalen Innovationen 
Es wird immer schwieriger, die Leistungsfähigkeit der Stromnetze zu halten oder sogar zu verbessern. Je mehr man sich darum bemüht, desto mehr steigen die Kosten. Innovative Technologien und die Nutzung von Smart Data können Stadtwerke und Verteilnetzbetreiber dabei unterstützen, diese Herausforderungen zu meistern und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Ungeplante Ausfälle

So gewährleisten Sie die Funktionsfähigkeit Ihrer Netze 
Fortschrittliche Werkzeuge und Lösungen zur schnellen Instandsetzung des Stromnetzes 
Ungeplante Ausfälle lassen sich nicht immer vermeiden. Flexible Lösungen zur lokalen Überwachung und zur Fernüberwachung ermöglichen die schnelle und effiziente Instandsetzung von Kabelnetzen und Überlandleitungen.

OPEX-Einsparungen

Das operative Geschäft optimieren
Umfassende und effiziente Lösungen zur OPEX-Optimierung für Stadtwerke und Verteilnetzbetreiber. 
Der wachsende Energiebedarf von Industrie und Haushalten lässt sich einfach bewältigen. Dank moderner Technologien und innovativer Lösungen wie optimierten Spannungs- und Kapazitätsmanagements sowie selbstheilender Netze und durch die Vermeidung jeglicher Verluste.

Microgrid Controller

SICAM Microgrid Controller
Maximale Sicherheit beim Betrieb von Microgrids 
Microgrids sind überall dort, wo entweder autarke Stromversorgung wie z.B. bei Inseln oder Optimierungen im Bezug auf überlagerte Netze oder Versorgungskosten gefragt sind, eine zuverlässige Alternative. Im netzverbundenen Betrieb ermöglichen Microgrids für die zuverlässige Energiebereitstellung aus erneuerbaren Quellen egal, ob zu Stark- oder Schwachlastzeiten. Darüber hinaus sind sie in der Lage, die Blindleistung zu beeinflussen und helfen, durch Regelung der maximalen Bezugsleistung Kosten zu sparen. Microgrids bieten ein hohes Maß an Verfügbarkeit und verbesserter Stromqualität. Ein weiterer Vorteil: Sie können unabhängig vom übergeordneten Netz arbeiten.

Starke Vorteile ab Werk

  • Modularität der Plattform für vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und reduzierte Lagerhaltung.
  • Erweiterter Temperaturbereich von -40°C bis +70°C für raue Umgebungstemperaturen.
  • Höchste EMV-Festigkeit bis zu 5 kV (IEC 60255) für den direkten Einsatz in Schaltanlagen.
  • Integrierte Kurzschlussanzeiger-Funktionalität für den Einsatz zur Überwachung von Kabelnetzen.
  • Nutzung von internationalen Standards wie z. B. IEC 61850 für eine hohe Investitionssicherheit.
  • Integrierter Crypto-Chip und IPSec-Verschlüsselung zur Erfüllung hoher Cyber-Security-Anforderungen.
  • Vielzahl an Schnittstellen und ein integriertes
    GPRS-Modul für die einfache Anpassung an vorhandene Kommunikationsinfrastrukturen.
  • Integrierter Web-Server für ein einfaches Engineering.
  • Plug-and-Play-Funktionalität der Module für Zeit- und Kostenersparnis.

 

Die SICAM A8000 Series unterstützt einen smarten 3-stufigen Ansatz zur Optimierung des Netzes:

  1. Überwachung / Monitoring: In der ersten Stufe liegt der Fokus auf der Überwachung der Stationen, um eine schnelle Fehlerlokalisierung und hohe Verfügbarkeit zu ermöglichen.
  2. Fernwirken: Die zweite Stufe beinhaltet neben der Überwachung auch noch die Fernsteuerbarkeit der Schaltanlage und ermöglicht eine deutliche Reduzierung der Ausfallzeiten. Fehlerfreischaltung und Wiederversorgung der spannungslosen Netzabschnitte stellen somit keine schweren Aufgaben an die Netzversorger mehr dar.
  3. Lastflusssteuerung: In der dritten Stufe werden mittels Automatisierung die Auswirkungen dezentraler Einspeisungen gemanagt. Netzverluste können so deutlich reduziert werden.

Downloads

News & Media

Was gibt es Neues?

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus aller Welt.

Kontaktieren Sie unseren Sales Support und Customer Service

  • Benötigen Sie Unterstützung für ein Projekt?
  • Benötigen Sie ein Angebot für eines unserer Produkte oder Lösungen?
  • Benötigen Sie Hilfe für bereits installiertes Equipment?
  • Haben Sie eine technische Frage?
  • Oder benötigen Sie etwas vollkommen anderes?

Sie können uns 24/7 kontaktieren.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Online-Anfrage.

 

Sie erreichen uns unter der Nummer +49 180 524 70 00