Online-Engineering von SICAM A8000

Online engineering of SICAM A8000 - SICAM WEB

SICAM WEB

Online-Engineering von SICAM A8000. SICAM WEB ist die einfachste Art, Geräte der SICAM A8000-Serie zu projektieren und zu testen. Mit Hilfe eines Tablets oder eines PC und einem der üblichen Browser kann die Parametrierung und Diagnose der Fernwirk- und Automatisierungsgeräte SICAM A8000 Serie durchgeführt werden.

Technische Neuheiten, Highlights, Tutorials und Aktualisierungen.

PRO Notes

Eigenschaften & Funktionen

Online-Engineering von SICAM A8000 SICAM Web

In die Adressleiste des Browsers wird einfach die IP-Adresse des SICAM A8000-Gerätes eingegeben und anschließend im Anmeldedialog von SICAM WEB die Zugangsdaten.

 

Die Kommunikation mit dem SICAM A8000 Gerät erfolgt anschließend bidirektional über eine Ethernetverbindung.

 

Zeitraubendes Software downloaden und installieren entfällt!

 

Berechtigungen und die damit verbundenen Engineering- und Diagnosemöglichkeiten richten sich danach ob der User als Administrator oder Gast eingeloggt ist.
Dementsprechend können Geräte- und Diagnoseinformationen ausgelesen oder Ereignis- und Alarmmeldungen überprüft werden.

 

Administratorrechte erlauben zusätzlich Projektierungsdaten zu ändern oder Testabläufe zu starten.

 

Oberfläche

 

Die Bedienung von SICAM WEB erfolgt entweder per Maus oder per Touch.
Jeder funktionale Bereich besitzt eine eigene Kachel und zusätzlich einen Eintrag im Menü.  

Für das Übertragen der Daten ist SICAM WEB auf geringe Bandbreiten optimiert, egal, wie das SICAM A8000-Gerät verbunden ist.


Folgende Verbindungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung:

  • Direkte Ethernetverbindung
  • WLAN mit einem an das Gerät angeschlossenen Router

 

SICAM WEB benötigt stets nur geringe Übertragungsressourcen.

Mit SICAM WEB können sowohl Informationen aus SICAM-Geräten der A8000 Serie ausgelesen, sowie auch vollständig projektiert werden.
Einen wesentlichen Teil der Projektierung nehmen Signale ein, wie zum Beispiel Meldungen, Befehle, Messwerte oder Zählwerte.

 

Die Signalprojektierung folgt einem einfachen und klaren Workflow:

  • Jedes benötigte Signal wird mit einem Namen und einer IEC60870-5-101/104-Adresse definiert.
  • Zuordnung der Signale an unterschiedliche Ziele. Zum Beispiel I/O-Module, Protokolle oder dem Master-Modul.
  • Ein I/O-Modul wird als Ziel für Signale an den Prozess und vom Prozess gewählt.
  • Werden Informationen mit einer anderen Station nicht über IEC 60870-5-101 oder -104 ausgetauscht, ist eine Telegrammadresskonvertierung erforderlich. In diesem Fall müssen die zu übertragenden Signale dem verwendeten Protokoll zugeordnet werden.
  • Systeminterne Funktionen, wie das Schreiben von Daten in die Alarm- oder Ereignisliste, müssen dem Master-Modul direkt als Ziel für die entsprechenden Signale zugeordnet werden.
  • Mehrfachzuordnungen, ein- und desselben Signals, auf verschiedene Ziele ist jederzeit möglich.
    In einigen Fällen müssen noch zuordnungsspezifische Parameter eingestellt werden.
  • Im letzten Schritt werden alle Einstellungen im Gerät gesichert.
  • Einfaches Parametrier- und Testtool für Geräte der SICAM A8000 Serie mit maximaler Benutzerfreundlichkeit
  • Klar strukturierte Bedienoberfläche und logische Bedienschritte für jede Arbeitssituation optimiert
  • Kostenlos mit einem aktuellen Web-Browser nutzbar, keine Limitierung
  • Keine zeitraubenden Downloads bzw. Installationen notwendig
  • Anwendung mit Tablet oder PC Anschluss über direkte Ethernet-Verbindung oder über WLAN mit Hilfe eines Routers

Downloads