Stationsautomatisierungsgerät

Substation automation unit - SICAM AK3 - front view

SICAM AK3

SICAM AK 3, als jüngstes Mitglied der SICAM RTU-Produktfamilie, ist durch die modulare, durchgängige SICAM Systemarchitektur extrem flexibel und leistungsfähig und bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten weit verteilte Prozesse zu automatisieren.   Hinsichtlich Kommunikation, Automatisierungsfunktionalität und Redundanz ist die SICAM AK 3 das leistungsstärkste Gerät innerhalb der SICAM RTUs Produktfamilie. Automatisierungs-, Fernwirk- und Kommunikationsaufgaben sind einfach kombinierbar und vollständig IEC 61850-konform.   SICAM AK 3 überzeugt nicht nur durch ein verbessertes mechanisches Design, sondern darüber hinaus auch durch eine wesentliche Vereinfachung der Hardware-Komponenten bei gleichzeitiger Steigerung der Performance: Eine leistungsfähigere Stromversorgung (optional in re-dundanter Ausführung) ist ebenso Bestandteil der konsequenten Weiterentwicklung wie die Integration von zwei Netzwerkschnittstellen auf den CPU-Boards (erweiterbar auf bis zu vier Schnittstellen). Zusätzliche Anschlussprints und Patchplugs werden nicht mehr benötigt. Alle bestehenden und bewährten SICAM AK Systemkon-zepte bzw. -funktionen, beginnend mit der Redundanz, dem automatischen Datenfluss bis hin zu SICAM Safety und vielem mehr, sind mit SICAM AK 3 auch in der dritten AK-Generation weiterhin verfügbar. Wie alle Produkte der SICAM RTU Systemfamilie kann SICAM AK 3 mit der objektorientierte Engineering Software SICAM TOOLBOX II parametriert werden.

Highlights, Tutorials und Aktualisierungen

PRO Notes

Eigenschaften & Funktionen

Stationsautomatisierungsgerät SICAM AK3

Konfiguration

Auf das bewährte SICAM AK System aufsetzend, wurde die neue SICAM AK 3 mit folgenden zusätzlichen Features ausgestattet:

  • Verbessertes mechanisches Design

  • Neue Stromversorgung (120W), optional redundant

  • Neue leistungsfähigere Master CPU (CP-2016) und C-CPU (CP-2019)

  • Integrierte Ethernet-Schnittstellen auf der CP-2016 und CP-2019

  • Höhere Verfügbarkeit bei größerer Leistungsfähigkeit

  • Weiterverwendung der Peripheriebaugruppen

  • Fernwartung über verschlüsselte End-to-End Security

  • BDEW und NERC CIP konform.

SICAM AK 3 – das zukunftsweisende Produkt

 

Vielseitige Kommunikation:

  • Bis zu 68 Schnittstellen gemäß IEC 60870-5-101/103

  • LAN/WAN-Kommunikation gemäß IEC 60870-5-104

  • LAN-Kommunikation gemäß IEC 61850

  • Verschiedenste Fremdprotokolle möglich

Leichtes Engineering mit SICAM TOOLBOX II:

  • Objektorientiertes Datenmodell

  • Schaffung von Steuer- und Regelfunktionsanwendungsprogrammen gemäß IEC 61131-3

  • Alle Engineeringaufgaben können auch ferngesteuert durchgeführt werden

Plug & Play für Ersatzteile:

  • Speicherung von Parametern und Firmware auf einer Flash Card

  • Ersatzteiltausch ohne zusätzlichen Ladevorgang mit SICAM TOOLBOX II möglich

Offene Systemarchitektur:

  • Modulare, offene und technologieunabhängige Systemstruktur

  • Systemkonsistente Weiterentwicklung und damit ein innovatives und zukunftssicheres Produkt

Skalierbare Redundanz:

  • Komponenten-Redundanz

  • Doppelung von Verarbeitungs-/Kommunikationselementen

Das intelligente Terminal – SICAM MIC Peripherieelemente:

  • Direkter Anschluss von Aktoren und Sensoren mit Drahtquerschnitten bis 2,5 mm2

  • Absetzbar bis 200 m

  • Binäreingang/-ausgang auch für DC 110/220 V

  • Montage auf 35 mm Hutschiene

Vielseitige Kommunikationsfähigkeit


Mit SICAM AK können verschiedenste Medien für Nah- und Fernkommunikation genutzt werden (Drahtverbindungen, LWL, Funk, Wählverkehr, GSM, GPRS, WAN, LAN, Feldbus usw.). Durch einfaches Bestücken von seriellen Schnittstellenmodulen sind in Summe bis zu 66 Kommunikationsschnittstellen in einem SICAM AK möglich, wobei für jede Schnittstelle ein anderes eigenes Protokoll verwendet werden kann. Für Standardkommunikation werden Protokolle gemäß IEC 60870-5-101/-103/-104 und IEC 61850 eingesetzt. Neben den Standardprotokollen gibt es auch eine große Anzahl von Fremdprotokollen (DNP 3.0, Modbus usw.).

Einfaches Engineering

Ein wesentlicher Aspekt der wirtschaftlichen Überlegungen insgesamt sind die Kosten, die für die Erstellung, Wartung und den Service anfallen. Dazu dient die bewährte SICAM TOOLBOX II.

  • Objektorientierung: 
    Die Objektorientierung ermöglicht, gleiche Eigenschaften von typgleichen primärtechnischen Aggregaten und Betriebsmitteln (z. B. Trenner, Leistungsschalter, Abzweige usw.) auch für die Projektierung zu nutzen. Die enge Kopplung mit dem Konstruktionswerkzeug gewährleistet die konsistente, durchgängige Dokumentation der Gesamtanlage bis hin zum Stromlaufplan. Es ergeben sich dadurch erhebliche Rationalisierungen beim Engineering.

  • Steuern und Regeln nach IEC 61131-3: Steuerungs- und regelungstechnische Anwendungsprogramme werden mittels CAEx plus entsprechend IEC 61131-3 erstellt, einem am Markt allgemein anerkannten Standard. Dadurch reduzieren sich Trainingszeiten beträchtlich.

  • Alle Engineeringaufgaben, von der Systemdiagnose bis hin zum Onlinetest, können mit der SICAM TOOLBOX II auch aus der Ferne durchgeführt werden. Dazu ist keine separate Kommunikationsverbindung zwischen SICAM TOOLBOX II und SICAM AK erforderlich: Jede vorhandene Kommunikationsschnittstelle ist verwendbar. Über weitere Automatisierungseinheiten der SICAM-Produktfamilie kann die SICAM TOOLBOX II über beliebig viele Hierarchien abgesetzt werden. Der Zugriff auf die Engineeringdaten ist grundsätzlich durch ein Passwort geschützt.

  • Energieerzeugung, -transport und -verteilung

  • Industrienetze

  • Microgrid

  • Bahnstromversorgung

  • Tunnelautomatisierung

Die SICAM AK 3 ist ein praktischer Allrounder mit vielen Vorteilen zu Ihrem Nutzen:

  • Flexibler Einsatz als Automatisierungs-, Fernwirk- und Stationsleitgerät sowie als Datenknoten weit verteilter Prozesse

  • Durch eine Vielzahl an Kommunikationsschnittstellen in jedes System integrierbar

  • Zeit- und Kostenersparnis durch einfaches Engineering und einfache Wartung

  • Unverändertes Engineering mit der bewährten SICAM TOOLBOX II

  • Speicherung von Parameter und Firmware auf SD-Karte

  • Baugruppentausch ohne Engineering-Tool

  • Neuer optimierter Baugruppenträger

Downloads

News & Media

Was gibt es Neues?

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus aller Welt.

Kontaktieren Sie unseren Sales Support und Customer Service

  • Benötigen Sie Unterstützung für ein Projekt?
  • Benötigen Sie ein Angebot für eines unserer Produkte oder Lösungen?
  • Benötigen Sie Hilfe für bereits installiertes Equipment?
  • Haben Sie eine technische Frage?
  • Oder benötigen Sie etwas vollkommen anderes?

Sie können uns 24/7 kontaktieren.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Online-Anfrage.

 

Sie erreichen uns unter der Nummer +49 180 524 70 00