Energiemonitoring einfach gemacht

SENTRON

Einfach, sicher, kosteneffizient

Wer seinen Energieverbrauch im Blick hat, profitiert auf vielen Ebenen: Neben Kosteneinsparungen durch einen optimierten Verbrauch sorgen Sie mit der Überwachung von Stromnetzen und der Netzqualität in Infrastruktur und industriellen Anlagen für eine erhöhte Ausfallsicherheit. Gleichzeitig erhöht ein systematisches Energiemonitoring das Bewusstsein für den tatsächlichen Energieverbrauch und ist somit auch eine wichtige Voraussetzung für mehr Energieeffizienz. Eingebunden in offene IoT-Betriebssysteme wie MindSphere lassen sich diese Optimierungspotenziale nochmals erhöhen. Mit einem Energiemonitoringsystem legen Sie außerdem den Grundstein für regelmäßige Energieaudits und ein betriebliches Energiemanagementsystem gemäß ISO 50001 und ISO 50003.

Erfahren Sie mehr über die neue ISO 50003 und den Nachweis über die Verbesserung ihrer Energieeffizienz.

Download Whitepaper

Webinar „Drittmengenabgrenzung im Rahmen der EEG-Umlage"

Wissen, wie Sie richtig messen.

Sie wollen weiterhin Ihre Umlageprivilegien auf den Strompreis erhalten? Dann gilt es, Energiemengen von Drittmengen genau abzugrenzen. Erfahren Sie in diesem Webinar, welche Anforderung das neue EEG-Gesetz mit sich bringt und welche Lösungsmöglichkeiten es gibt, um die gesetzlichen Maßgaben zu erfüllen. Siemens unterstützt Sie: einfach, kostengünstig, effizient.

Sichern Sie sich Umlageprivilegien mit dem mess- und eichrechtskonformen Messgerät SENTRON 7KM PAC2200 CLP

Drittmengenabgrenzung bei eigener Stromerzeugung

Im Januar 2019 trat das Energiesammelgesetz in Kraft und daraus resultierend auch die Pflicht zur Drittmengenabgrenzung. Wichtige Neuerungen ergeben sich unter anderem für das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Unternehmen, welche bisher von vergünstigten EEG-Umlagen profitiert haben, müssen nun nachweisen, welche Strommengen dem Eigenverbrauch dienen und welche an Dritte abgetreten werden. 

 

Paragraf 62b im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verpflichtet seit 01.01.2020 deutsche Stromkunden, den selbst erzeugten und selbst verbrauchten Strom mittels mess- und eichrechtskonformer Messsysteme zu erfassen und 15-Minuten-genau von den Drittstrommengen abzugrenzen. Dabei hat der Betreiber die Zeitgleichheit zwischen den abgespeicherten 1/4h-Werten der Wirkarbeit (kWh) zur gesetzlichen Uhrzeit sicherzustellen. Hierbei unterstützt Sie das Messgerät SENTRON 7KM PAC2200 CLP (Certified Load Profile – zertifiziertes Lastprofil), das alle geforderten Funktionen in einem Gerät vereint:

  • MID-konformer Zähler mit eichrechtskonformer Lastgangspeicherung und nationaler Zulassung nach PTB-A 50.7
  • Integrierter 15 Minuten-Lastgangspeicher mit einer Speichertiefe für alle abrechnungsrelevanten Daten über 2 Jahre
  • Interne Geräteuhr mit Zeitsynchronisationsfunktion auf die gesetzliche Uhrzeit via SNTP
  • Logbuch zur Erfassung von eichrechtsrelevanten Ereignissen nach PTB-A 50.7
  • Rückwirkungsfreie Ethernet-Schnittstelle zur einfachen Einbindung in bestehende IT-Infrastrukturen mit integriertem Webserver, DHCP, ModbusTCP 

Als Nachweis zur Einhaltung oben genannter Funktionen ist eine Konformitätserklärung über MID und PTB-A 50.7 zu erbringen.

Erfahren Sie mehr zum Thema „Drittmengenabgrenzung im Rahmen der EEG-Umlage“

Download Flyer

Laden Sie sich jetzt die Broschüre zum Thema „Drittmengenabgrenzung im Rahmen der EEG-Umlage“ herunter

Download Broschüre

Zeit zu handeln: Für Energieaudits gemäß EDL-G läuft die erste Vier-Jahres-Frist ab

Das Gesetz über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G) verpflichtet Firmen ab einer bestimmten Größe seit 2015 zu Energieaudits im Vier-Jahres-Rhythmus. Bis zu 120.000 größere Unternehmen in Deutschland sind davon betroffen. Für diejenigen also, die seinerzeit fristgerecht den ersten Nachweis erbracht haben, steht jetzt das erste Wiederholungsaudit an. Diese Pflicht entfällt, wenn sie ein Energiemanagements nach ISO 50001 umsetzen. Die technische Basis dafür bildet ein systematisches Energiemonitoring.

Digital Enterprise SPS Dialog
Jetzt als Aufzeichnung verfügbar

Digital Enterprise SPS Dialog

Erleben Sie unsere virtuellen Bühnenpräsentationen und laden Sie Informationen zu Highlights und Produktneuheiten herunter. Oder navigieren Sie noch einmal durch unseren virtuellen Showroom und entdecken Anwendungen in aufregenden 3D-Visualisierungen.
#SPSdialog

Das System

Ihr Einstieg in professionelles Energiemonitoring

Mit wenig Aufwand Einsparpotenziale identifizieren: Die Messgeräte aus dem SENTRON Portfolio lassen sich einfach installieren, die zugehörige Software ist intuitiv bedienbar. So kommen Sie schnell ans Ziel und überwachen Ihre Energieverteilung effizient und sicher. Das TÜV-geprüfte Energiemonitoringsystem eignet sich hervorragend für kleine und mittelständische Unternehmen in Industrie und Infrastruktur.

Die Vorteile unseres Energiemonitoringsystems

  • Einfach skalier- und erweiterbar
  • Inbetriebnahme ohne Expertenwissen
  • Erhältlich in kleinen Einstiegspaketen 
  • TÜV-zertifiziertes Energiemonitoringsystem
  • Basis für regelmäßige Energieaudits und ein Energiemanagement gemäß ISO 50001 und 50003
  • Erfüllung gesetzlicher Bestimmungen 
  • Digitalisierung und Automatisierung auch für kleinere Unternehmen
  • Energiemonitoring macht wichtige Daten nutzbar und sorgt für Transparenz
  • Einstieg ohne große Investition 

Energiemanagement gemäß ISO 50001 und ISO 50003

Das Energiemonitoringsystem aus dem SENTRON Portfolio ermöglicht es Ihnen, Energiemanagement gemäß Norm ISO 50001 und ISO 50003 einzuführen und die Energiekosten in Ihrem Unternehmen dauerhaft zu reduzieren.

Ihre Vorteile:

  • Systematischer Ansatz
  • Definition von energiepolitischen Zielen
  • Transparenz der Energieflüsse
  • Identifikation von Einsparpotenzialen
  • Ansätze für Optimierungsmaßnahmen
  • Regelmäßiges Controlling
  • Nachweis über die Verbesserung ihrer Energieeffizienz

Energiemonitoring mit SENTRON Komponenten

SENTRON powermanager

Energiemonitoringsoftware SENTRON powermanager

Testen Sie unsere Energiemonitoringsoftware SENTRON powermanager

Zur kostenlosen Testversion

SENTRON powerconfig

Konfigurationssoftware SENTRON powerconfig

Downloadbereich

Erfahren Sie mehr über unser TÜV-zertifiziertes Energiemonitoringsystem

Download Broschüre

Cloudbasiertes Energiemanagement

Der einfache Einstieg in cloudbasiertes Energiemanagement

Das Zusammenspiel aus der neuen Cloud-Applikation SENTRON powermind und der IoT-Datenplattform 7KN Powercenter 3000 ermöglicht auch unerfahrenen Nutzern den einfachen Einstieg in cloudbasiertes Energiemonitoring. Dies schafft die Basis für ein betriebliches Energiemanagement nach ISO 50001 und damit eine nachhaltige Steigerung der Energieeffizienz.
Referenzen

Highlight-Projekte

Erfolgreich in Betrieb – erfahren Sie mehr über unser TÜV-geprüftes Energiemonitoringsystem und seinen Einsatz in der täglichen Praxis.
Whitepaper

Überzeugen Sie sich selbst

Mit dem Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung wächst auch die Anzahl von Wechselrichtern im Netz stetig an – und damit die Häufung höherfrequenter Pegel im Stromnetz. Wie genau lassen sich PQ-Schwankungen im Betriebsablauf erkennen? Und welche typischen Störsignale treten im betrieblichen Alltag auf? Unser Whitepaper gibt einen Überblick über mögliche Maßnahmen zur Identifikation und zum Umgang mit PQ-Problemen.

Kontakt

Kontaktieren Sie unseren Sales Support und Customer Service für Energieübertragung und -verteilung

Benötigen Sie Unterstützung für ein Projekt? Benötigen Sie ein Angebot für eines unserer Produkte oder Lösungen? Benötigen Sie Hilfe für bereits installiertes Equipment? Haben Sie eine technische Frage? Oder benötigen Sie etwas vollkommen anderes?   Sie können uns 24/7 kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Online-Anfrage.   Sie erreichen uns unter der Nummer +49 180 524 70 00