Umspannwerk Burladingen

Siemens liefert das Umspannwerk der Zukunft

Netze BW, Burladingen, Deutschland

Ein digitales System für den größten Verteilnetzbetreiber in Baden-Württemberg

Als der größte Verteilnetzbetreiber in Baden-Württemberg wird Netze BW in Zukunft mit ökonomischen und gleichzeitig ökologischen Produkten Energieverteilung nachhaltig sicherstellen. Mit der Lieferung eines klimaneutralen Leistungsschalters für ein Umspannwerk in Nördlingen konnte Siemens seine Kompetenz in umweltfreundlichen Produkten bereits unter Beweis stellen. Mit Ausblick auf die fortschreitende Digitalisierung konnte Siemens Netze BW auch vom System eines Umspannwerkes mit innovativen Produkten überzeugen. Im baden-württembergischen Burladingen wird somit das erste System einer vollständig digitalisierten Netzlösung umgesetzt. Als Schaltanlage kommt Sensgear® und als Transformator ein Sensformer® zum Einsatz.

Entwicklung eines modernen, umweltfreundlichen und kompakten Umspannwerks

Um den gestiegenen Anforderungen zu entsprechen setzt Siemens seine neuesten Innovationen ein: zum Beispiel die weltweit erste Fluorgas-freie gasisolierte Schaltanlage (GIS) mit einer Bemessungsspannung von 145 kV, auch 8VN1 genannt. Als Teil von Siemens‘ Blue Portfolio ist die GIS mit Clean Air isoliert. Clean Air stellt neben besten Eigenschaften als Lichtbogenlöschmedium eine klimaneutrale Lösung dar. Somit entfällt der zusätzliche Aufwand für das Handling, Recycling und das in der EU gesetzlich vorgeschriebene Reporting, wie es für das Isoliermedium SF6 notwendig wäre. Zusätzlich zur Clean Air Technologie kommt die Vakuumschalttechnik zum Einsatz. Mit Hilfe der ‚Sealed for life‘ Technologie ist es möglich, Clean Air in komprimierter Form anzuwenden. Außerdem ist die Vakuum Technologie vollständig wartungsfrei.

Another innovation is the usage of low-power instrument transformers (LPIT) to measure current and voltage within the GIS. This innovation relies on the application of a Rogowski Coil for the measurement of the current and an electrical field probe with capacitive principle for voltage measurements. They are used in the conventional bushings between the gas compartment of the GIS, offering the most compact way to accurately and safely measure current and voltage and to transmit data digitally. A network cable transmits the analogue signals from the sensors through a connectivity box to the merging unit, which converts the measurements into digital signals for real-time evaluation.

Neben der Sensgear® beinhaltet das Projekt auch zwei 40 MVA Sensformer®. Die Sensgear® und die Sensformer® sind mit digitaler Intelligenz und cloud-basierter Technologie ausgestattet. Diese Intelligenz erfasst Anlagenparameter mit Hilfe von Sensoren und kann sie in einer Cloud analysieren. Die digitalisierten Komponenten bieten wichtige Einblicke in den Betrieb da Daten in Echtzeit wiedergegeben werden. So können Sensformer® z.B. lastenoptimiert betrieben werden.

Die Netze BW ist mit dem digitalen und ökoeffizienten Umspannwerk einmal mehr Pionier beim Einsatz innovativer Technik.
Martin Konermann, Geschäftsführer Technik der Netze BW GmbH
Clean Air Technologie

Eine der ersten Anwendungen einer SF6-freien gasisolierten Sensgear® mit low-power Messwandlern in der 145 kV Ebene

Vakuumschalttechnik und Clean Air Isolierung für einen neutralen CO2-Fußabdruck

Zusammen mit low-power Messwandlern die kompakteste ihrer Art mit gleichzeitig höchster Zuverlässigkeit

Basierend auf 40 Jahren Erfahrung in der Herstellung von Mittelspannungs-Vakuumröhren und mehr als 5,5 Millionen gelieferten Schaltröhren hat Siemens die bewährte Vakuumschalttechnik in Hochspannungsnetze von bis zu 145 kV eingeführt. Netze BW setzt mit dieser Technologie weiterhin auf umweltfreundliche Produkte. Siemens‘ Blue-Portfolio kommt dabei ohne das Schalt- und Isoliergas SF₆ aus. Diese innovative Lösung setzt auf eine Vakuumunterbrechereinheit für das Schalten und Löschen des Lichtbogens und auf Clean Air für die Isolierung. Clean Air ist technisch aufbereitete und gereinigte Luft mit einem Mischungsverhältnis von 80 Prozent Stickstoff und 20 Prozent Sauerstoff. Das Prinzip der Vakuumschalttechnik setzt Siemens seit über 40 Jahren in der Mittelspannung bis 72,5 kV ein. Die neue 8VN1 kommt auf eine Bemessungsspannung von 145 kV. Sie bietet die gewohnte Leistungsfähigkeit und weitere überlegene Funktionen im Vergleich zu SF6-isolierten Schaltanlagen. Dank der ungefährlichen Handhabung entfallen zum Beispiel besondere Vorsichtsmaßnahmen bei Transport, Installation, Wartung und Recycling sowie die Berichtspflicht über die eingesetzten Gasmengen.

Umfassende Erfassung der Netzfunktionalität

Übertragungsprodukte in Form von Sensformer® und Sensgear® ermöglichen Netzbetreibern den effektivsten Betrieb ihrer Netze. Aktuelle Werte bieten jederzeit und überall einen Überblick der Funktionalität ihrer Komponenten, wie Temperatur, Ölniveau und Wicklungsstrom. Bei SF6-isolierten Schaltanlagen wird die jährliche Berichterstattung in Zukunft aus der Cloud erstellt. Mit der Nutzung von SF6-freien Produkten entfällt die gesetzlich vorgeschriebene Berichterstattung. Somit werden ein ökonomischer und effizienter Betrieb sowie die Integration eines steigenden Anteils von umweltfreundlichen Systemen langfristig gewährleistet. Kunden haben in Zukunft die Möglichkeit Betriebsdaten zu speichern und verarbeiten. Sie profitieren durch wertschöpfende Anwendung und erweiterte Analysen von einem wirtschaftlichen Netzbetrieb. Projektbegleitend werden Siemens und Netze BW weiter daran arbeiten, wie im Hinblick auf Big-Data die gesammelten digitalen Informationen genutzt werden können.

Das Projekt Burladingen, welches in Zusammenarbeit mit Netze BW entwickelt wurde, legt den Grundstein für die Zukunft der Digitalisierung und der weiteren Entwicklung unseres digitalen Portfolios.
Dr. Beatrix Natter, CEO Siemens Transmission Products

UN Nachhaltigkeits Ziele


Durch die Herstellung von innovativen SF6-freien elektrischen Betriebsmitteln unterstützt Siemens die Umsetzung der United Nations Sustainable Development Ziele Nummer 7, 9 und 15: „Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern“, „Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen“ und „Leben an Land“.

Siemens Transmission Products

Produkte zur Stromübertragung spielen eine entscheidende Rolle in der Energie-Wertschöpfungskette. Siemens Transmission Products bietet alle Hauptelemente, inkl. Leistungstransformatoren, gasisolierten und / oder luftisolierten Schaltanlagen und Komponenten, sowohl einzeln als auch gebündelt und mit dem dazugehörigen Engineering. Dank unseres globalen Netzwerks von Fertigungsstätten und führenden Innovationen bieten wir das höchste Niveau an Qualität und Zuverlässigkeit und unterstützen unsere Kunden dabei, ihre Ziele zu erreichen.