Power matters: Strom sichert entscheidend die Verfügbarkeit von Rechenzentren

Totally Integrated Power sichert kritische Daten durch eine besonders effiziente und zuverlässige Stromversorgung

Rechenzentren müssen wertvolle und kritische Daten rund um die Uhr schützen, an 365 Tagen im Jahr. Das Speichern und Verarbeiten ist daher ihr Kerngeschäft – nicht aber der elektrische Strom. Dabei ist Strom ein großer Kostenfaktor und entscheidend daran beteiligt, die Verfügbarkeit so nahe an 100% zu bringen wie möglich. Darum ist Strom wichtig. Ein entscheidender Faktor für den wirtschaftlichen Betrieb von Rechenzentren sind daher Lösungen, die eine absolut stabile, zuverlässige und effiziente Stromversorgung ermöglichen. Siemens bietet mit Totally Integrated Power ein vollständiges Portfolio, das speziell auf die spezifischen Anforderungen von Rechenzentren zugeschnitten ist. Es ermöglicht maximale Verfügbarkeit sowie Zuverlässigkeit und bietet zugleich herausragende Energieeffizienz. 

Kontaktieren Sie unsere Experten

Customer Service

TIP für Rechenzentren

Der zuverlässige und sichere Betrieb von Rechenzentren

Ausfallzeiten und eine Maximierung der Energieeffizienz sind große Herausforderungen für Rechenzentren. Für ihre Kühleinheiten und eine funktionsfähige Klimatisierung benötigen komplexe Serverräume rund um die Uhr eine sichere Stromversorgung. Deren maximale Verfügbarkeit wird damit zum Hauptaspekt für den Schutz kritischer Daten. Das umfassende Konzept von Totally Integrated Power deckt den kompletten Stromfluss über alle Spannungsebenen ab – einschließlich international zertifizierter Lösungen, die die Sicherheit von Anwendern und Anlagen sowie den Schutz vor Cyberangriffen gewährleisten. 

Unsere Antwort: Totally Integrated Power

Spezifische Lösungen für Rechenzentren

Optimale Stromversorgung für Energieeffizienz und höchste Verfügbarkeit

Die Ansprüche an Rechenzentrum sind besonders hoch: Sie müssten stets verfügbar sein, müssen wertvolle Daten schützen und bereithalten – und dabei energieeffizient bleiben. Entsprechend wichtig ist, dass die Stromversorgung mit diesen Anforderungen mithalten kann und höchste Leistung mit effizienten Verbrauchswerten kombiniert.

Maximale Betriebszeit und Energieeffizienz

Minimierung von Ausfallzeiten und Maximierung von Energieeffizienz sind große Herausforderungen für Rechenzentren. Zum Schutz kritischer Daten müssen Stabilität und Verfügbarkeit der Energie stets gewährleistet sein.

Flexibles Wachstum durch Modularität

Modularität ist ein Schlüsselelement und ermöglicht die Errichtung von Rechenzentren, die sich flexibel an Wachstum und wechselnde Bedürfnisse anpassen. Energieverteilungssysteme müssen diese Herausforderungen mit geringem technischen, wirtschaftlichen und zeitlichen Aufwand gewährleisten.

Flexible Stromversorgung

Rechenzentren unterliegen dynamischen Entwicklungen. Im besten Fall sichert es eine zuverlässige Elektrifizierung und ein intelligentes, flexibles Stromversorgungssystem, das eine unterbrechungsfreie Stromversorgung gewährleistet – von der Einspeisung bis zum Verbrauch.

Nahtlose Integration

Durch steigende Automatisierung und Digitalisierung ist die Abhängigkeit von Big Data noch wichtiger geworden. Im Mittelpunkt steht das Rechenzentrum: Es ist von entscheidender Bedeutung für die Konsolidierung aller notwendigen Informationen um Industrie, Infrastruktur und Gebäude am Laufen zu halten.

Lebenslanger Partner für den Erfolg

Um eine bessere und effizientere Systemplanung zu erreichen, benötigen Betreiber von Rechenzentren einen langfristigen Partner mit fundiertem technischen Know-how und einer globalen Präsenz.

Unser TIP-Angebot im Detail

Lernen Sie unser komplettes Portfolio für die Stromversorgung kennen.

TIP Produktportfolio

Referenzen

TIP im erfolgreichen Einsatz in Rechenzentren

Die integrierte Stromversorgungslösung TIP wird in Rechenzentren rund um die Welt erfolgreich eingesetzt. Erfahren Sie mehr im nachfolgenden Referenzprojekt.   

„Coole Technik“ für das energieeffizienteste Rechenzentrum der Welt

Eni S.p.A. | Ferrera Erbognone, Italien Eni, ein führendes, weltweit agierendes italienisches Energieunternehmen, errichtete in Ferrera Erbognone in Italien ein neues Rechenzentrum. Die maßgeblichen Herausforderungen bestanden in der Kühlung, der Reduzierung des Energieverbrauchs sowie einer unterbrechungsfreien Stromversorgung der Einrichtung. Das Rechenzentrum sollte nicht nur einen umweltfreundlichen Betrieb und hohe Effizienz sicherstellen; alle Systeme sollten zudem als schlüsselfertige Lösung geliefert werden. Das neue Rechenzentrum zeichnet sich durch seinen bemerkenswert geringen Stromverbrauch sowie die nachhaltige Reduzierung des Ressourcenverbrauchs aus. Damit trug Siemens dazu bei, eines der energieeffizienten Rechenzentren der Welt zu errichten. Es spart jährlich rund 335.400 Tonnen CO₂-Emissionen. Dieser Wert entspricht einem Prozent der Einsparungen, die das Land Italien gemäß dem Kyoto-Protokoll bis zum Jahr 2020 erzielen will.

Kontakt

Kontaktieren Sie unseren Customer Service

Wir sind immer für Sie erreichbar und erwarten Ihren Anruf! 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche!   Sie erreichen uns unter der Nummer +49 180 524 70 00