Diese Gebäude verwirklichen eine Vision.

Gebäudemanagementsysteme von Siemens machen die Dubai Airport Freezone zu einem perfekten Ort, um glücklich zu sein.. #CreatingPerfectPlaces
Perfekte Orte schaffen

Ein perfekter Ort ist ein Ort, an dem sich Geschäfte frei entfalten können

Denkt man an Dubai, hat man wahrscheinlich Worte wie „ehrgeizig“, „spektakulär“ oder „wohlhabend“ im Sinn. Die Menschen, die dort leben, nutzen aber auch ein anderes Wort: „glücklich“. Glücklichsein ist tatsächlich Teil der Politik in den Vereinigten Arabischen Emiraten und das Fundament, auf dem viele andere Dinge aufgebaut werden. Dinge wie Wohlstand, Ehrgeiz und Visionen. Die Dubai Airport Freezone spielt in all dem eine Schlüsselrolle. In der Freezone schaffen datengesteuerte Services und Lösungen von Siemens perfekte Bedingungen zum Glücklichsein und für den Erfolg. 
Ein perfekter Ort für Geschäfte

Dubai Airport Freezone: Diese Gebäude verwirklichen eine Vision

Seit ihrer Gründung im Jahr 1996 ist die Dubai Airport Freezone heute Heimat für 1.600 Kunden, darunter viele Fortune 500-Unternehmen. Sie bietet individuell anpassbare Büroflächen, Lagerhäuser sowie Gewerbeflächen – und verkörpert die Philosophie hinter Dubais Erfolg: Glücklichsein. 
Für uns dreht sich alles um die Antwort der Kunden auf die Frage: „Sind Sie glücklich an diesem Ort?“ Wenn die Antwort „Ja“ ist, können wir weiter wachsen.
Faisal Abdulla Al Belooshi, Senior Director Facility-Management der Dubai Airport Freezone
Digitalisierung für nachhaltigen Erfolg

Mit fortschrittlicher Technologie zum Schrittmacher

Seit 1998 hat Siemens die Gebäudemanagementsysteme der Dubai Airport Freezone über den gesamten Lebenszyklus hinweg betreut. Diese Partnerschaft begann mit einem schrittweisen Upgrade der vorhandenen Regler zu Desigo PX-Reglern. Seitdem werden die Gebäude der Dubai Airport Freezone kontinuierlich modernisiert, um den Kunden perfekte Bedingungen für erfolgreiche Geschäfte zu bieten.

Integration senkt Kosten

Die Dubai Airport Freezone hat eine klare Vision: Sie will in Gebäudeeffizienz und Kundenzufriedenheit in der Region eine Führungsposition einnehmen. Dazu gehört auch, Betriebskosten zu reduzieren und diese Vorteile an die Kunden weiterzugeben. Die Gebäudenutzer können Raumtemperatur und Beleuchtung individuell mit einer mobilen App steuern. 61 Einheiten für Energiemonitoring sind in Navigator – der cloudbasierten Energie- und Nachhaltigkeitsplattform, integriert und zeichnen den Energieverbrauch in den Gebäuden der Dubai Airport Freezone auf. Dank des hohen Integrationsgrades des Gebäudemanagementsystems und einer Vielzahl an Energiesparmaßnahmen erreicht die Dubai Airport Freezone heute eine hervorragende Energiebilanz von nur 153 kWh pro Quadratmeter pro Jahr. Die weitere Migration bestehender Systeme in die Gebäudemanagementplattform Desigo CC wird sogar noch mehr Energie- und Betriebskosten einsparen.

Erstklassige Lösungen für substanzielle Einsparungen

Luftseitige Optimierung spart bereits 8 Prozent Energiekosten jährlich. Mit Demand FlowTM, einem Kühlwassersystem für die Kälteanlage, konnten noch weitere Einsparungen erzielt werden. Allein in den ersten 9 Monaten sparte die Dubai Airport Freezone an die 35 Prozent Energie ein. Alle Energiesparmaßnahmen wie Feineinstellung der Thermostate, Zeitpläne und HLK-Steuerung halfen der Dubai Airport Freezone, die Kosten für Elektrizität und Wasser um 41 Prozent von 34 Millionen AED im Jahr 2010 auf 20 Millionen AED im Jahr 2017 zu senken. Ein herausragendes Ergebnis, das mit LEED Platin zertfiziert wurde. Und ein wichtiger Meilenstein, um die ehrgeizigen Ziele der Dubai Airport Freezone zu erreichen, die Energiekosten um 30 Prozent zu reduzieren – und um den Kunden bestmögliche Bedingungen zu bieten. Denn zufriedene Mieter sind ein zentraler Bestandteil von Dubais Glückspolitik.

Die neueste Technologie schafft ein attraktives Investitionsziel

In Dubai steht nicht nur das Glücklichsein ganz oben auf der Agenda, sondern auch Nachhaltigkeit – untermauert von äußerst ehrgeizigen Energiesparzielen. Gebäudemanagementsysteme von Siemens helfen, beides zu erreichen: Sie schafft ein komfortables Umfeld, das die Zufriedenheit der Kunden spürbar steigert. Gleichzeitig steigert sie die Effizienz des gesamten Komplexes und hilft Dubai, seine Energiesparziele zu erreichen. Der Schlüssel dazu: die Effizienzsteigerung der beiden Kälteanlagen der Dubai Airport Freezone. Mit Demand Flow wurden die angestrebten Einsparungen von 14 Prozent und 30 Prozent pro Anlage nicht nur erreicht, sondern sogar mit 35 Prozent und 45 Prozent übertroffen. Auch das Delta T wurde von 5,6 °C auf 8,9 °C verbessert. Probleme mit zu geringer Kühlung in einigen Bereichen konnten ebenfalls behoben werden. Durch die Effizienzsteigerung hatte die zweite Kälteanlage wieder freie Kapazitäten, die für Gebäudeerweiterungen genutzt werden. Um sicherzustellen, dass die Dubai Airport Freezone auch weiterhin von einem nachhaltigen Betrieb profitieren wird, überwacht und analysiert Navigator – die cloudbasierte Energie- und Nachhaltigkeitsplattform, 13 Gebäude. So haben die Betreiber immer Zugriff auf genau die Daten, die sie brauchen. Darüber hinaus steigert das Asset-Management die Produktivität der Gebäude zusätzlich. Das Ergebnis ist ein perfekter Ort für Geschäfte und für Nachhaltigkeit.

Effizienzsteigerung steigert den Geschäftserfolg mit datengesteuerten Services

Emissionen zu reduzieren und so Kosten zu sparen, hat weit mehr als nur einen positiven Bilanzeffekt. Das erste Projekt der Dubai Airport Freezone mit Siemens hatte eine Energieeinsparung von 12 Prozent zum Ziel. Siemens hat dabei sogar 35 Prozent eingespart – und damit die Amortisationszeit halbiert. Das Team von Siemens hat die Erwartungen während des gesamten Projekts übertroffen und damit Ergebnisse erzielt, die dem Verständnis der Dubai Airport Freezone von nachhaltigem Erfolg entsprechen. Obwohl sie eine der am schnellsten wachsenden Freihandelszonen der Region ist, hat eine nachhaltige Gestaltung dieses Wachstums größte Bedeutung. Siemens hat Einsparungen und Effizienzsteigerungen erzielt, die sich nicht nur finanziell positiv auswirken, sondern auch den Ruf der Dubai Airport Freezone als attraktives Geschäftszentrum, das ehrgeizige Umweltziele erfüllt, gestärkt. Darüber hinaus schaffen bessere Innenraumbedingungen ein Umfeld, in dem Kunden noch produktiver sind. All diese Aspekte machen die Dubai Airport Freezone zu einem perfekten Beispiel dafür, wie die Verbesserung von Gebäuden unmittelbar das Leben von Menschen verbessert. Gleichzeitig werden so CSR- und regulatorische Ziele erreicht sowie Kosten gesenkt. 

Transparenz sorgt für Effizienz und Einsparungen

Um spürbare Energieeinsparungen in Gebäuden zu erzielen, ist es wichtig, genau zu verstehen, was vor sich geht. Bei der Dubai Airport Freezone überwacht und analysiert Navigator den Energieverbrauch von 13 Gebäuden. Diese Daten zeigen bis ins Detail, wo Effizienzgewinne möglich sind. In den Kälteanlagen der Dubai Airport Freezone versorgt Navigator in Kombination mit Demand Flow die Nutzer mit präzisen Echtzeitinformationen über die exakte Auslastung. Diese Daten ermöglichen eine Steigerung der Energieeffizienz um 30 Prozent – und eine bessere Entscheidungsfindung. So berücksichtigt das Gebäudemanagementsystem jetzt Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit. Das Ergebnis: ein wesentlich effizienterer Gebäudebetrieb und geringere Energiekosten. Diese Erfolge werden keineswegs unter Verschluss gehalten, sondern vielmehr Kunden und Besuchern auf einem Public-Dashboard präsentiert. Denn jeder Effizienzgewinn ist auch ein Prestigegewinn – und Digitalisierung macht beides möglich.

Referenzen

#CreatingPerfectPlaces überall auf der Welt

Portfolio

Schaffen Sie Ihren eigenen perfekten Ort

Erfahren Sie alles über unsere Produkte und Lösungen, um Ihren eigenen perfekten Ort zu schaffen und zu bewahren.