Staybridge Suites Hotel, St. Petersburg

Ein perfekter Ort zum verweilen. Zuverlässiger Brandschutz mit Cerberus PRO. #CreatingPerfectPlaces
Ein perfekter Ort zum verweilen

Staybridge Suites St. Petersburg

Das Staybridge Suites Hotel in St. Petersburg in Russland ist ein innovatives, einschließlich aus Suiten bestehendes Hotel mit 294 Zimmern für die Bedürfnisse von Gästen, die einen längeren Aufenthalt planen. Es ist das neuste Glied der Staybridge Suites-Kette und gehört zu der führenden Hotelgruppe IHG (Intercontinental Hotels Group). Das neue Hotel ist das erste von vier in St. Petersburg geplanten. Staybridge Suites hat sich in den USA mit 118 Hotels bereits einen exzellenten Ruf erworben. Das neue Hotel in St. Petersburg ist Teil eines geplanten Expansionsprogramms in Europa und dem Nahen Osten.

Herausforderung

Große Hotels stellen besondere Herausforderungen für Sicherheits- und Brandschutzsysteme dar. Angesichts so vieler Gäste – von denen einige immer noch unerlaubt rauchen –, geschäftiger Hotelküchen und anderer Gefahrenquellen ist das Falschalarmpotenzial allgegenwärtig. Zuverlässiger Brandschutz für den Schutz von Gästen und Mitarbeitern hat oberste Priorität. Doch auch die Prävention von unerwünschten Falschalarmen und einer darauf folgenden Evakuierung des gesamten Hotels ist von Bedeutung.

Das Hauptinteresse des Kunden lag darauf, die völlige Konformität nicht nur mit lokalen russischen Brandschutzvorschriften, sondern auch mit den Anforderungen des IHG Risikomanagement-Teams zu sichern. Und da IGH in der Vergangenheit Verzögerungen bei der Eröffnung eines Hotels in Kauf nehmen musste, bestanden sie darauf, dass das Projekt innerhalb des festgelegten Zeitraums fertiggestellt wurde. Für ihre Hotels überall auf der Welt wünscht IHG reproduzierbare Technologien, die weltweit konsistent und effizient angewendet werden können.

Lösung

Von April bis September 2010 hat der Siemens Solution Partner Confident die Installation, Inbetriebsetzung und erfolgreiche Prüfung des Cerberus PRO Brandschutzsystems durchgeführt, das zudem in ein MM8000 Gefahrenmanagementsystem integriert ist. Das Brandschutzsystem umfasst drei FC724 Brandmeldezentralen und ein über einen Cluster verbundenes FT724 Terminal. Dank spezieller Algorithmen und wählbarer Parametersätze der 1200 OP720 Rauchmelder (davon 306 mit Signalsockel), sieben HI720 Wärmemelder und 89 Handfeuermelder sind höchste Zuverlässigkeit und minimale Falschalarmanfälligkeit garantiert. Mit dem MM8000 Gefahrenmanagementsystem ist eine geführte Alarmbehandlung sowie die Integration weiterer sicherheitsrelevanter Subsysteme möglich.

Eine Ursachen-Wirkung-Programmierung erleichtert vollautomatischen Schutz mit einem spezifischen Zeitmuster – z.B. phasenweise Evakuierung oder die Integration von Rauch- und Brandklappensteuerung in hohen Hotelgebäuden.

Nutzen

  • Schneller, zuverlässiger Brandschutz ohne Falschalarme
  • Volle Konformität mit lokalen Brandschutzvorschriften und den Risiko-Anforderungen des Kunden
  • Reproduzierbare Technologien dank der Skalierbarkeit und großen Auswahl an Peripheriegeräten
  • Vollautomatischer Schutz dank der leistungsstarken Ursachen-Wirkung-Programmierung
  • Zeitgerechte Übergabe von Projekt und System dank einer effizienten Partnerschaft
Referenzen

#CreatingPerfectPlaces überall auf der Welt