Inspiro London

94 neue Metrozüge für die Piccadilly line – Für Millionen von Fahrgästen wird sich das Reisen in London verändern: Siemens Mobility ist mit der Entwicklung und der Fertigung einer neuen Generation von Deep-Tube-Zügen für die Piccadilly line beauftragt worden.
Deep-Tube-Upgrade Programm

Neue Zeiten für das älteste U-Bahnnetz der Welt

Im Jahr 1863 eröffnet, ist die Londoner U-Bahn – auch als „The Tube“ bekannt – das älteste und eines der am meisten genutzten Metrosysteme der Welt. Rund fünf Millionen Passagiere nutzen die 11 Metrolinien täglich – 700.000 davon verwenden die Piccadilly line. Im November 2018 beauftragte London Underground (LUL) Siemens Mobility mit der Entwicklung und der Fertigung von 94 neuen Inspiro-Zügen für die Piccadilly line. Es handelt sich hierbei um den ersten Auftrag im Rahmen eines Plans zum Upgrade der vier Deep Tube Linien. Mit dem Deep-Tube-Upgrade Programm will LUL die vier Deep-Tube-Linien – Piccadilly line, Bakerloo line, Central line und Waterloo & City line – modernisieren. Darüber hinaus soll die Kapazität gesteigert werden. Diese Linien machen ein Drittel des U-Bahnnetzes in London aus.
„Die Einführung von neuen Zügen auf der Piccadilly line wird die Reise von Millionen unserer Kunden deutlich verbessern und über Jahrzehnte hinweg häufiger verkehrende und zuverlässigere Züge bieten. Bei diesem Auftrag handelt es sich um den Ersatz der Fahrzeugflotte der Piccadilly line aus den 1970ern, die Auslieferung der neuen Züge erfolgt ab 2023. Dieser Auftrag wird uns helfen, dem steigenden Passagieraufkommen auf dieser Linie zu begegnen, das mit Londons wachsender Bevölkerung erwartet wird.”
Nigel Holness, Geschäftsführer von London Underground
Deep-Tube-Züge für London

Neue, schnelle Züge mit verbessertem Passagierkomfort und gesteigerter Kapazität

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h werden die neuen Züge maßgeblich dazu beitragen, dass die Londoner U-Bahn ihr Ziel von 27 Zügen pro Stunde auf der geschäftigen Piccadilly line bis Ende 2026 erreicht. Dank ihrer gewichtsoptimierten Bauweise und dem innovativen Design werden die Züge darüber hinaus deutlich leichter und zeichnen sich gleichzeitig durch eine Verbesserung der Energieeffizienz und des Fahrkomforts aus.

Mit der „Tube“ in die Zukunft

Die neuen Züge aus der Inspiro-Familie werden ab 2023 für die Piccadilly line geliefert. Mit zahlreichen Spezialfeatures ausgestattet, eröffnet diese Generation an Deep-Tube-Zügen eine neue Dimension des Fahrgastkomforts und des Reiseerlebnisses:

  • Klassisches Design – im Einklang mit der weltweit einzigartigen Designsprache der Londoner U-Bahn
  • Offene, durchgängige Wagen – tragen zu einem hellen und großzügigen Innenraum bei, bieten den Fahrgästen mehr Bewegungsspielraum und steigern sowohl die Fahrgastsicherheit als auch den Passagierfluss
  • Maximierte Fahrgastkapazität 
  • Große Türweite – für einen optimalen Fahrgastwechsel und für eine Verbesserung des Fahrgastflusses
  • Klimatisierung des Fahrgastraumes 
  • Fahrgastinformationssystem – mehrere Bildschirme in jedem Wagen stellen dynamische Reiseinformationen bereit
  • Gleisfreundliches Design – reduziert die Wartungskosten
  • Redundanz bei allen wichtigen Komponenten – für eine hohe Verfügbarkeit der Züge
  • Umfangreiche Tests im Siemens-Prüfcenter Wildenrath – sichern Zuverlässigkeit ab dem ersten Betriebstag
  • Sicher in die Zukunft  – mit Zügen, die auf eine Lebensdauer von 40 Jahren ausgelegt sind

Bereit für die Anforderungen von Morgen

Höchste Zuverlässigkeit auf lange Zeit

Siemens wird darüber hinaus auch eine breite Palette an ...

... digitalen Diensten aus seiner Application Suite Railigent® anbieten.

Mehr zu unseren U-Bahnen:

Metrozüge von Siemens

Verwandte Themen