Lösungen für Fern- und Nahverkehr

Steigern Sie Kapazität, Sicherheit und Zuverlässigkeit mit intelligenter Infrastruktur

Die Bahnindustrie befindet sich mitten in einem Transformationsprozess – besonders bei der Verkehrsinfrastruktur. Alles wird miteinander verbunden und entwickelt sich in Richtung automatisiertes Fahren. Nutzen Sie intelligente Signaltechnik, um einen reibungslosen und effizienten Betrieb sowie eine flexible Kapazitätssteuerung zu ermöglichen. So schaffen Sie eine zuverlässige und effektive Basis, damit Fahrgäste stressfrei von Tür zu Tür zu reisen.

Lösungen

Fernverkehrs-Signaltechnik der nächsten Generation ebnet den Weg für die digitale Eisenbahn

Mit unserem langjährigen Know-how und gut ausgebildeten Mitarbeitern bieten wir Ihnen flexible, zuverlässige und sichere Lösungen für die Bahnsignaltechnik. Steigern Sie den Wert Ihres Unternehmens über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Setzen Sie auf nachhaltige und intelligente Migrationsstrategien sowie innovative Lösungen für zukunftssichere Investitionen. Bereiten Sie sich mit ETCS auf die nächste Generation vor, reduzieren Sie durch digitale Stellwerksysteme die Hardware und realisieren Sie automatisiertes sowie optimiertes Fahren – mit den Verkehrsmanagementsystemen von Siemens, kombiniert mit hochwertiger On-Board-Ausrüstung.

  

Wie Sie mit der Digitalisierung die Weichen für eine intelligente Schienen-Infrastruktur stellen

Erfahren Sie, wie Sie mit einer breiten Palette digitaler Lösungen sowohl das Fahrgast-Erlebnis also auch die Zugverfügbarkeit verbessern. 

Was uns antreibt

Die digitale Transformation ist da – gestalten wir sie gemeinsam!

Die Digitalisierung erweitert die Grenzen der Verkehrsinfrastruktur und reduziert gleichzeitig die System-Komplexität.

Unsere Verkehrsinfrastruktur ist an einem Wendepunkt. Mit der fortschreitenden Urbanisierung wächst der Mobilitätsbedarf. Gleichzeitig verändern neue Technologien unsere Mobilitätsoptionen. Und die Art und Weise, wie wir reisen. Bahnbetreiber müssen sich anpassen, um den Betrieb zu rationalisieren und ihre Angebote zu optimieren – für ein besseres Fahrgast-Erlebnis und eine bessere Verfügbarkeit. Erfahren Sie, wie Sie von unseren digitalen Lösungen profitieren, indem Sie Big Data und Konnektivität für die digitale Zukunft nutzen.

Konnektivität: Basis für intelligente Infrastruktur

Alle Elemente der heutigen Schienen-Infrastruktur erzeugen riesige Datenmengen, die gesammelt, gespeichert und verarbeitet werden können. Bahnbetreiber haben viele Möglichkeiten, von diesen Daten zu profitieren: von der Optimierung des gesamten Flottenbetriebs bis zur vorbeugenden Wartung oder bedarfsgerechten Instandhaltung. Hunderte von Sensoren und Kontroll-Vorrichtungen in Zügen, Lokomotiven und Infrastrukturen können viele Informationen bereitstellen. Mit umfassenden Speicher-Technologien und cloudbasierten Diensten können wir diese Daten jetzt sammeln und weiterverarbeiten. So verbessern wir für Sie Netzwerkleistung, Kosteneffizienz und Fahrgastdurchsatz.

System Performance Dashboard: Transparenter Überblick im Daten-Dschungel

System-Informationen vor Ort bereitstellen, um 100 % Transparenz zu erreichen: Das neue System Performance Dashboard von Siemens ist ein cloudbasiertes Tool zur Analyse Ihrer Anlagen. Als innovative Anwendung auf MindSphere bietet das benutzerfreundliche Dashboard kunden-spezifische Key Performance Indicators (KPIs). So erhalten Sie mit nur wenigen Klicks vollständige Transparenz über Pünktlichkeit, Netzwerkauslastung, Zustand und Kapazität.

Building Information Modeling (BIM): Effizientes Asset Lifecycle Management

Als revolutionäre digitale Planungs- und Arbeitsmethode vereint Building Information Modeling (BIM) die Arbeit aller Akteure, die Bahnprojekte, Infrastruktur und Anlagen managen. BMI ermöglicht die digitale Aufzeichnung eines gesamten Schienennetzes. Und verwendet digitale Modelle, um relevante Informationen und Daten aufzuzeichnen, zu verwalten und an alle Beteiligten weiterzuleiten. Auf dieser Basis entwickelte Siemens seine „Digital Track Services“ – ein spezielles digitales Verfahren für die Schienen-Infrastruktur. 

Automatisiertes Fahren: Flexible Kapazitätsoptimierung

Automatisiertes Fahren ist Realität. Die Technologien reichen dabei von halb-automatisierten Zügen bis hin zum fahrerlosen Betrieb. Züge können, lange bevor sie Engpässe im Netzwerk erreichen, koordiniert werden, sodass sie nacheinander und ohne Verspätungen passieren. In Zukunft wird es möglich sein, dass Fahrzeuge entlang der Bremskurve automatisch geführt und effektiv gesteuert werden – selbst in komplexen Netzwerken. Unser System zur Zugbeeinflussung Trainguard ATO berechnet aus Verkehrsmanagement-Daten und Fahrzeug-Informationen jederzeit das ideale Geschwindigkeitsprofil – für einen umweltfreundlicheren, sichereren und zuverlässigeren Schienenverkehr.

Digitale Stellwerke: Ein Sprungbrett für cloudbasierte Signaltechnik

Digitale Stellwerke gibt es bereits – sie werden zum Schlüssel-Element für effiziente Signaltechnik. Die neue Stellwerk-Architektur löst die geografische Zuordnung durch eine hochverfügbare IP-basierte Kommunikationsinfrastruktur ab, die auch dezentrale Energieversorgungskonzepte ermöglicht. Das hat viele Vorteile: die Zentralisierung von Rechenzentren für Signaltechnik, skalierbare Verfügbarkeitskonzepte, die Kombination sicherer und nicht sicherer Anwendungen auf einer Plattform – und nicht zuletzt eine erhebliche Reduzierung der Kosten von Verkabelung, Infrastrukturen und Dienstprogrammen. 

Trainguard Produktbroschüre

Download

Referenzen

Bewährte Technologie

Kontakt

Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Erzielen Sie eine nachhaltige Wertsteigerung über den gesamten Lebenszyklus – mit Lösungen und Produkten von Siemens zur Digitalisierung von Fern- und Regionalbahnen.