KI-gestützte Lösungen für Verkehr und städtische Mobilität

ITS Digital Lab – Das MindSphere Application Center für vernetzte Mobilität

Wir entwickeln daten- und KI-gestützte Anwendungen und Dienstleistungen für ein noch intelligenteres Management des Straßennetzes, der intermodalen Mobilität in der Stadt oder auch einzelner Flotten wie z.B. E-Bikes. Daten- und KI-gestützte Anwendungen und Services sind essentielle Werkzeuge für Städte, die ihren Bewohnern optimal Mobilitätsbedingungen bieten wollen. Um bei immer komplexer werdenden Anforderungen an das Transportwesen ein effektives und effizientes Ökosystem städtischer Mobilität zu gewährleisten, bedarf es eines ganzheitlicheren Konzepts für das Mobilitätsmanagement. Vernetzte Fahrzeuge liefern Daten in Echtzeit, Infrastruktursysteme senden Zustandsmeldungen an Internet-der-Dinge-Plattformen wie MindSphere und auch die über Mobilgeräte vernetzten Verkehrsteilnehmer steuern ungeheure Datenmengen bei. Diese reichhaltige und ständig wachsende Datenquelle ermöglicht neuartige Mobilitäts-Services. Siemens ist der bevorzugte Partner für Städte und Behörden, wenn es um ein ausgewogenes, intermodales Mobilitätsökosystem geht, das nicht nur das Straßennetz, sondern auch bestimmte Flotten innerhalb des Netzwerks und steuert und letztendlich auch die Menschen auf ihren intermodalen Wegen leitet.

Sie möchten mit unseren Experten sprechen?

Kontaktieren Sie uns

Mit cleveren Datenanalysen und künstlicher Intelligenz lösen wir Verkehrsprobleme wie Staubildung und Umweltverschmutzung und machen so das Leben in der Stadt lebenswerter.
Dr. Claus Beringer, Leiter ITS Digital Labs

Wir meistern die Herausforderungen der Mobilität - mit Datenanalysen und künstlicher Intelligenz 

Setzen Sie auf die breitgefächerte Kompetenz des Intelligent Traffic Systems (ITS) Digital Lab, um das Potenzial der digitalen Transformation voll auszuschöpfen. Mit ausgeklügelter Datenanalysen und künstlicher Intelligenz können Sie den disruptiven Auswirkungen der Verkehrsentwicklung zuvorkommen.

Wir verknüpfen Daten aus vielen verschiedenen Bereichen und Quellen: 

So entsteht eine rasch wachsende Datenbasis, die uns eine optimale Herangehensweise an die Mobilitätsherausforderungen von heute und morgen ermöglicht. Mit den im Verkehrsbereich etablierten Methoden lässt sich aus diesen Daten jedoch noch kein Mehrwert generieren. Um wichtige Erkenntnisse für die Entwicklung zur intelligenten Stadt der Zukunft zu gewinnen, sind Techniken wie Big-Data-Analysen und KI unabdingbar.

Das ITS Digital Lab von Siemens verbindet das dafür notwendige zukunftsweisende Fachwissen mit dem relevanten Verkehrs-Knowhow und entwickelt innovative, daten- und KI-gestützte Anwendungen und Services, mit denen sich die verkehrlichen Aufgaben der intelligenten Stadt von morgen lösen lassen.

So helfen wir Ihnen, die Mobilitätsoptionen zu erweitern, den Verkehrsfluss zu verbessern, Ihre Flotten zu verwalten und den Verkehr insgesamt effizienter zu gestalten - bei erhöhter Sicherheit, geringerem Kraftstoffverbrauch und weniger Umweltbelastung.

Daten- und KI-gestützte Anwendungen

Daten- und KI-gestützte Anwendungen und Services für die intelligente Stadt

Wir sehen es als unsere zentrale Aufgabe, Mehrwert für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation zu schaffen – durch intelligente daten- und KI-gestützte Anwendungen und Services.

Wir richten unsere Arbeit auf Ihre spezifischen Anwendungsfälle aus und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen, unserem Kunden, passende Lösungen. 

Die Wertschöpfungstiefe unserer Leistungen wird von Ihren geschäftlichen Anforderungen bestimmt:

Durch die Erfassung, Anreicherung, Zusammenführung und Visualisierung von Daten schaffen wir die nötige Transparenz, um Ihre Prozesse mithilfe clever gestalteter und einfach zu bedienender Dashboards effizient und effektiv zu unterstützen.

Dank besseren Verständnisses der entscheidenden Aspekte Ihres Mobilitätssystems und der Anlagen und Transportmittel lassen sich Problembereiche und Verbesserungspotentiale leichter erkennen. Dabei kommen deskriptive Analysen historischer Daten, aber auch mithilfe von maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz erstellte prädiktive Analysen zum Einsatz - für proaktives anstatt reaktives Management.

Intelligente Empfehlungen als Leitlinien für hocheffektive Maßnahmen und effiziente Gestaltung des Betriebs, mithilfe präskriptiver Analysen und – im nächsten Schritt - mit intelligenter Automatisierung.

So schaffen wir Mehrwert

Gemeinsam mit dem Kunden entwickeln wir, in einem mehrstufigen Prozess, ein Minimal Viable Product (MVP) mit den gewünschten Kernfunktionen. Der gesamte Prozess folgt der Philosophie des „fail fast, learn fast“, d.h. das Ziel ist die rasche Entwicklung eines Prototyp-Lösung (Rapid Prototyping), die dem Kunde schon früh gewünschten Mehrwert bietet.

Als ersten Schritt des Innovationsprozesses arbeiten wir uns gründlich in die Herausforderungen und potentiellen Hürden ein - als solide Grundlage für die Entwicklung der optimalen Lösung. Dazu veranstalten wir in der Regel gemeinsame Workshops, bei denen die Ziele und Herausforderungen des Kunden in einer transparenten Problemdarstellung herausgearbeitet werden. 

Die Sammlung und Sichtung von Ideen ist der erste kreative Schritt auf dem Weg zur Lösung des Kundenproblems. Ausgehend von der Problemdarstellung wird gemeinsam eine Vision der Lösung einschließlich eines ersten Anforderungsprofils erarbeitet.  In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden priorisieren wir die Ideen im Rahmen eines Design-Thinking-Prozesses, um ein durchgängiges Lösungskonzept zu entwickeln.

Sobald die Vision und das Anforderungsprofil entwickelt sind, machen wir die angestrebte Lösung in einer ersten konkreten Darstellung erlebbar. Das gibt uns die Möglichkeit, die Kernfunktionalitäten festzulegen, die Effektivität der Lösung für die vereinbarten Anwendungsfälle zu überprüfen sowie eventuelle Änderungen schon in einer frühen Projektphase vorzunehmen. Nach dieser „Erkundungsreise“ entscheiden wir gemeinsam, ob mit der Entwicklung eines MVP begonnen werden soll.

Beim Rapid Prototyping arbeitet unser Team eng mit dem Kunden an der Entwicklung eines Minimal Viable Product (MVP) mit den festgelegten Kernfunktionen. Der gesamte Prozess folgt der Philosophie des „fail fast, learn fast“, d.h. das Ziel ist die rasche Entwicklung eines einsatzbereiten MVP, das dem Kunden schon früh einen entsprechenden Nutzen bietet. Dabei werden die Arbeitsfortschritte regelmäßig mit dem Kunden durchgesprochen und in kurzen Abständen gemeinsam über die nächsten Schritte entschieden, je nach erwartetem Mehrwert und Machbarkeit.

Das gemeinsame Ziel ist es, ein Minimal Viable Product (MVP) mit einzigartigem Mehrwert für unseren Kunden zu schaffen. Auf Grundlage des MVP wird gemeinsam entschieden, ob die Lösung bzw. der Service, abgestimmt auf Ihre geschäftlichen Anforderungen, weiter ausgebaut und durch Siemens in Ihre Betriebsumgebung integriert werden soll.

MindSphere

MindSphere

Die von Siemens entwickelte Internet-der-Dinge-Plattform als Service (PaaS)

Um die notwendigen einzigartigen Einblicke zu gewinnen und die passenden Lösungen zu entwickeln und zu betreiben, setzen wir MindSphere ein, das hochleistungsfähige Internet-der-Dinge(IoT)-Betriebssystem von Siemens. Mit MindSphere als „Platform as a Service“ (PaaS) können wir in allen Bereichen modernste Technologien einsetzen, von Konnektivität und Datenerfassung, -aufbereitung und -analyse bis zu maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz. So schaffen wir genau die Anwendungen und Services, die Ihr Unternehmen für die digitale Transformation braucht. Natürlich sorgt MindSphere auch für das Höchstmaß an Cyber-Sicherheit, das Sie von Siemens ITS gewohnt sind.
 

Außerdem ermöglicht Ihnen die Plattform MindSphere die Vernetzung mit externen Unternehmen und Organisationen in für Ihre Stadt relevanten Bereichen wie Gebäudetechnik, Energiemanagement oder Schienenverkehr – oder auch mit anderen Städten zum Austausch von Vergleichsdaten und Erkenntnissen zum Betrieb der Mobilitätssysteme.

Die Vernetzung über MindSphere eröffnet Ihnen nicht nur den Zugang zu Daten aus anderen Bereichen, sondern bietet Ihnen auch eine sichere und professionell betreute Umgebung, um anderen Unternehmen bestimmte Daten als Basis für die Entwicklung von Anwendungen und Services zur Verfügung zu stellen und so zusätzlichen Mehrwert zu schaffen. Und dank hochmoderner IT-Sicherheitsstandards und Autorisierungsverfahren sind Ihre Daten bestens geschützt: Sie behalten stets die volle Kontrolle und stellen nur genau die Daten zur Verfügung, die Sie herausgeben möchten.

 

ITS Digital Lab - Unser Angebot

ITS Digital Lab: Das MindSphere Application Center für vernetzte Mobilität

Am ITS Digital Lab arbeiten Verkehrsexperten, Datenanalysten sowie Experten für künstliche Intelligenz und IoT-Lösungen in einem dynamischen Team zusammen, das alle notwendigen Fachkenntnisse und Kompetenzen vereint.

Zusätzlich kann das Team auf die Ressourcen aller Bereiche von Siemens ITS – dem führenden Anbieter von ITS-Lösungen – zurückgreifen, z.B. das umfabgreiche Know-How und die Beratungskapazitäten des VMZ in Berlin im Bereich Verkehrssteuerung und -management sowie Infrastrukturbetrieb; oder auch die große Datenanalyse-Kompetenz der zentralen Forschungseinheiten und unserer Schwestereinheit “Digital Services” im Rail-Bereich von Siemens Mobility.

 

 

Unser Angebot

  • Umfassendes Know-How im Bereich Stadtverkehr und städtische Mobilität
  • Experten für Datenanalyse und künstlicher Intelligenz
  • Erfahrung in der Gestaltung gemeinsamer Entwicklungsprozesse, z.B. Design Thinking
  • Nach den Prinzipien „Agile Entwicklung“ und „Rapid Prototyping“ arbeitendes Team
  • MindSphere von Siemens: sichere und hochleistungsfähige „IoT Platform as a Service“ (PaaS)

 

Was Sie mitbringen

  • Engagement im Rahmen des gemeinsamen Entwicklungsprozesses
  • Die notwendige Datengrundlage (bestehend oder noch zu schaffen)
  • Regelmäßige Abstimmung während der Entwicklungsphase
  • Ansprechpartner mit entsprechender Entscheidungskompetenz
Downloads, Support und Services

Infrastruktur und städtische Verkehrssteuerung

Wachsende Verkehrsaufkommen, zunehmende Luftverschmutzung, steigende Kosten: Eine Mobility-Solution allein kann nicht alle Ihre Infrastruktur-Herausforderungen lösen. Aber sie ist immer ein Beitrag, damit Sie Ihre Stadt oder Kommune noch moderner, attraktiver und umweltfreundlicher machen können.
Referenzen

Pionier-Kunden unseres ITS Digital Lab

Mehrere gemeinsame Entwicklungsprojekte mit namhaften Kunden laufen oder sind bereits abgeschlossen. Das ITS Digital Lab und unsere Kunden freuen sich darauf, Ihnen die fantastischen Ergebnisse präsentieren zu dürfen. Demnächst mehr dazu an dieser Stelle und auf unserer Referenzen-Seite. Für einen ersten Einblick folgen Sie einfach dem Link zu unserem Projekt in Lissabon: Für das dortige Bike-Sharing-Modell hat das ITS Digital Lab ein Verwaltungssystem entwickelt, das mithilfe künstlicher Intelligenz z.B. Vorhersagen zur Nutzung der Räder und Mietstationen machen kann, um die Bereitstellung der Räder für die Einwohner Lissabons zu optimieren.

Justify & Contact

Machen Sie Ihre Stadt noch intelligenter und attraktiver

Würden nicht auch Sie gerne die modernen Vernetzungsmöglichkeiten im Bereich Verkehr nutzen, um neue, innovative Produkte und Services für die Mobilität der Zukunft zu entwickeln und die intelligente Stadt zu schaffen, in der durchgehende Mobilitätslösungen Verkehrsprobleme wie Parksuchverkehr, Lärm und Luftverschmutzung minimieren helfen? Das ITS Digital Lab freut sich darauf, gemeinsam mit Ihnen ein maßgeschneidertes Produkt bzw. einen kundenindividuellen Service zu entwickeln oder eine bestehende Lösung exakt an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Lassen Sie sich von unseren Experten einen maßgeschneiderten Lösungsvorschlag erstellen. Jetzt mehr über die Möglichkeiten kundenspezifischer Lösungen erfahren!