The Battery Show Europe 2019

The Battery Show Europe 2019

07. bis 09. Mai 2019, Stuttgart | Stand 632
Termin speichern
Reservieren Sie sich Ihre kostenlose Eintrittskarte.

Kostenloses Ticket

Willkommen zur Battery Show Europe

Digital Enterprise for battery industry – Implement now!

Seien Sie gespannt auf innovative Technologien und Lösungen, die Sie dabei unterstützen, Ihre Maschinen und Anlagen für die Batteriezell- und Batteriemodul/packfertigung effizienter zu gestalten! Entdecken Sie unser Automatisierungs- und Digitalisierungsportfolio, mit dem Sie die Potentiale in Ihrer Batteriefertigung voll ausschöpfen können.

 

Auf der Battery Show Europe zeigen wir Ihnen auf Stand 632 aktuelle Beispiele aus spannenden Anwendungsfällen, angefangen bei Batteriedesign und Produktionsplanung über Batteriezell- und Batteriemodul/packfertigung bis hin zum Laden von Batterien in eCars.

Highlights

Unsere Schwerpunktthemen

Einsparung von teuren und seltenen Rohstoffen bei der Produktion der Batteriezelle

Um wertvolle und teure Materialien wie Kobalt, Nickel, Mangan und Lithium einsparen zu können, muss bereits vor Produktion der Batteriezelle die optimale Rezeptur ermittelt werden. Mit der Software Simcenter Star CCM+ wird das optimale Mischverhältnis berechnet und die elektrochemische Zusammensetzung validiert. Die Zelle selbst wird ebenfalls vorab in Simcenter Star CCM+ designt, um das ideale Zellformat zu ermitteln.

 

» Simcenter

» Simcenter STAR-CCM+

Schneller in die Batteriemassenproduktion

Um die steigende Nachfrage zu decken, ermöglicht Siemens die schnelle Inbetriebnahme von Produktionsstätten. Plant Simulation unterstützt die virtuelle Planung mit folgenden Eigenschaften: Energiefluss und Verbrauchsanalysen, Materialfluss, Logistik und Geschäftsprozesse der Batterieherstellung, Was-wäre-wenn-Szenarien und Optimierung, sowie Engpass-Analysen.

 

» Tecnomatix Plant Simulation

Erhöhte Anlagentransparenz und stabile Produktionsprozesse

Für einen reibungslosen Produktionsprozess müssen einzelne Produktionsabschnitte miteinander vernetzt und optimal synchronisiert werden. Über die standardisierte Schnittstelle OPC UA können Maschinenzustände einheitlich definiert und Maschinendaten in Echtzeit ermittelt werden. Die Produktionsdaten werden im SCADA-System (WinCC) archiviert sowie analysiert und sorgen so für Prozesstransparenz.

 

» SIMATIC OPC UA S7-1500

» Siemens OPC UA Modeling Editor (SiOME)

» SIMATIC SCADA Systems

Optimale Maschinenperformance und Produktionsqualität

Kontinuierliche Maschinenoptimierung im laufenden Betrieb? SINATIC Edge macht’s möglich! Während des Wickelprozesses werden durch SIMATIC Edge Maschinendaten gesammelt und mit einem digitalen Wicklermodell verglichen. So lässt sich die Maschine kontinuierlich optimieren und die maximale Geschwindigkeit abhängig von der maximalen Stückzahl und minimalem Ausschuss ermitteln.

 

» Industrial Edge

» MindSphere

» Future of Automation

Roboter schneller und einfacher integrieren

Die kostenfreie Robotics-Lösung im TIA Portal ermöglicht die Integration von Roboterprogrammen in die SIMATIC S7-1500. Robotersysteme unterschiedlicher Hersteller können so einfach und schnell in die Gesamtautomatisierung der Anlage oder Maschine eingebunden werden.

 

» Roboterintegration im TIA Portal

Schnellere Entwicklung von Batterieproduktionsmaschinen

Parallel zur mechanischen Entwicklung von Maschinen kann bereits das Engineering der Automatisierung mit TIA Portal und SIMOTION Scout erfolgen. In NX MCD wird das physikalische und kinematische Modell einer Maschine abgebildet. Durch die Converting-Toolbox werden Funktionsbausteine wie z. B. prismatisches Wickeln kostenlos zur Verfügung gestellt, im Steuerungsprogramm eingebunden und angepasst.

 

» TIA Portal

» Mechatronic Concept Design

» Further solutions for Converting

» Further solutions for Handling

Mehr Effizienz in der Modul-/Packproduktion

Mit langjähriger Kompetenz und Erfahrung im Bereich umfassender Automatisierungsstandards in der Automobilindustrie bieten wir außerdem innovative Technologien und eine standardisierte Plattform basierend auf dem TIA Portal für die Produktion von Batteriemodulen und Batteriepacks, um mehr Flexibilität, Effizienz und Qualität zu ermöglichen.

 

 

» Automobilherstellung

 

 

 

Multi-Carrier-System für maximale Flexibilität in der Modul-/Packproduktion

Mit der innovativen Transportlösung Multi-Carrier-System entsteht maximale Flexibilität in der Maschine. Die Auflösung der starren Verkettung herkömmlicher Transportstrecken schafft dabei neue Freiheiten und bietet maximale Dynamik.

 

» Multi-Carrier-System

E-Charging mit SIMATIC – optimale Ladeinfrastruktur

Realisierung standardisierter, effektiver Wechselstrom- und Gleichstromladesysteme für Elektromobilität auf Basis der Stärken des SIMATIC Portfolios.

 

Intelligente Technologiemodule, freie Skalierbarkeit, offene Schnittstellen und minimaler Platzbedarf gewährleisten eine problemlose Integration in vorhandene Infrastrukturen und maximale Skalierbarkeit.

 

» eCar Charging

Konferenz

The Battery Show Conference

Besuchen Sie auch unsere Vorträge auf der Battery Show Europe Konferenz.

13:30 - 16:00 | Reducing Cost and Increasing Speed to Market Through Virtual Battery Design & Simulation

Thema:     Design and analysis of a Battery Pack for a Light Weight Sports Car 

Sprecher:   Buonfiglioli Marco, Principal Engineer, Siemens

14:00 - 15:15 | Powertrain Efficiency: Evaluating the Different Techniques for Improving the Energy Efficiency of The Electric Powertrain

Thema:      Generative Engineering: Automatically Creating and Evaluating Hybrid Powertrain Architectures 

Sprecher:   Johan Vanhuyse, Research & Application Engineer, Siemens

11:00 - 12:30 | Fast Charging: What Impact Will Fast Charging and XFC Have on Powertrain Design and What Are the Latest Developments in Dynamic Charging Systems?

Thema:      Dynamic Charging Catenary Electrified Heavy Road Transport

Sprecher:   Gerrit Stumpe, Business Development eHighway, Siemens Mobilty

14:00 - 15:00 | Ramping Up Battery Assembly to Meet Future OEM Demand: Building Gigafactories in the EU

Thema:     Review of Current Battery Factories For Europe and Outlook on Future Potentials For an Integrated Value Chain

Sprecher:  Marc Deyda, Global Business Development Battery Manufacturing, Siemens AG

Creating the better battery

Bewährte Automatisierungs- und Digitalisierungs­lösungen für die Batterie­industrie