Ideen für neue Geschäftsmodelle

Neue Siemens-Studie: Stadtwerke im Zeitalter der Sektorkopplung – Chancen, Möglichkeiten, Rahmenbedingungen

Mit den veränderten Rahmenbedingungen in den Energiemärkten wandelt sich auch die Rolle der Marktteilnehmer. Durch eigene dezentrale Energieanlagen produzieren viele Endverbraucher selbst Energie – mit einschneidenden Auswirkungen auf die Stadtwerke.   

 

In diesem Trend liegen durchaus attraktive Chancen für kommunale Unternehmen. Dank der etablierten Stellung und des hohen Vertrauens, das sie genießen, sind sie gut aufgestellt für neue Marktmodelle. Dafür bietet sich angesichts des wachsenden Anteils erneuerbarer Energien die Kopplung von Sektoren wie Strom, Wärme, Gas und Mobilität an.   

 

Als Partner in der Energieversorgung seit über 150 Jahren steht Siemens auch in dieser Zeit des Wandels an der Seite der kommunalen Unternehmen – mit Innovationen wie auch mit Markt-Know-how. Gemeinsam mit der TU Berlin haben wir in der hier vorliegenden Studie die aktuelle Situation der Stadtwerke vor dem Hintergrund der Energiewende-Gesetzgebung beleuchtet und stellen eine Reihe von Ideen für Geschäftsmodelle auf Basis von Sektorkopplung vor. Jedes dieser Modelle wird erläutert und auf Basis der aktuellen Regulatorik entsprechend seiner Praktikabilität bewertet. Nutzen Sie dieses Wissen und holen Sie sich Anregungen für die Weiterentwicklung ihres eigenen Energiesystems. Die Informationen der Studie beruhen auf dem aktuellen Stand des deutschen Marktdesigns und der Technik. Registrieren Sie sich jetzt für Ihr kostenloses Exemplar.

Jetzt Studie downloaden

Download der Studie

Bitte tragen Sie Ihre Kontaktdaten ein. Nach Absenden des Formulars erhalten Sie eine E-Mail, um Ihre Angaben nochmal zu bestätigen. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail oder Anklicken des Abmelden-Links in empfangenen E-Mails widerrufen werden.