HUSUM Wind 2017

12. bis 15. September 2017, Husum, Deutschland, Siemens: Halle 2, Stand A08
Willkommen

Siemens auf der HUSUM Wind 2017

Unter dem Motto „Creating the most from wind – discover the value of digitalization” luden wir Sie auf die Messe HUSUM Wind ein. Im Mittelpunkt unseres Auftritts standen die Themen Digitalisierung und Engineering-Effizienz. Unsere Experten freuten sich über Ihren Besuch in Halle 2 Stand 2A08. 

 

Darüber hinaus erwarteten Sie spannende Fachvorträge unter anderem zur Effizienzsteigerung von Windenergieanlagen sowie über Lösungen zur Senkung der Cost of Energy durch Digitalisierungslösungen.

Messe Highlights

Digitalization

Produktvorstellung

Engineering Efficiency

Vorträge

"Cost of Energy" – Themen in 20 Minuten

Digitalisierung – Wie Simulation und Optimierung die „Cost of Energy“ von Windturbinen reduziert

Digitalisierung – Wie Simulation und Optimierung die „Cost of Energy“ von Windturbinen reduziert

Referent: Günter Heckel, Siemens AG

 

Wann: 12. September 2017; 14.30 – 14.50 Uhr

 

Die Digitalisierung ist für die Windbranche eine Chance zur Innovation. Wir entwickeln die nächste Generation von Windturbinen mithilfe neuester Simulations- und Virtualisierungstechnologie und durch Optimierung der Schnittstellen zwischen Standardtools wie GH-Bladed und MATLAB/Simulink einerseits und SIMATIC andererseits. Die Simulation und Optimierung von Windturbinen weit vor ihrem Bau ermöglicht eine deutliche Verringerung des Risikos von Ausfällen und Schäden sowie der Time-to-Market und letztlich der Energiekosten.

Aussichten für Antriebe – Wie Condition Monitoring im Zeitalter von Industrie 4.0 Horizonte erweitert

Aussichten für Antriebe – Wie Condition Monitoring im Zeitalter von Industrie 4.0 Horizonte erweitert

Referent: Bernd Zippel, Siemens AG

 

Wann: Mittwoch, 13. September 2017; 12.00 – 12.20 Uhr

 

Im Allgemeinen wird unter dem Begriff „Condition Monitoring“ die Analyse von Vibrationsmessungen verstanden, also das „Interpretieren“ von Geräuschen. Dies erlaubt heute schon sehr gute Vorhersagen für Schäden an Antriebssträngen.

Allerdings werden diese Leistungen nur von Kollegen erreicht, die über langjährige Expertise in der jeweiligen Branchenanwendung verfügen.

Immer mehr Informationen aus dem Prozess, nicht nur Vibrationsdaten, sondern auch diverse andere Messwerte (Ströme, Spannungen, Leistungen, Temperaturen, Windrichtung, Windgeschwindigkeit, Netzverhalten und noch vieles mehr) ermöglichen es dem Datenanalysten, neue Zusammenhänge zu erkennen und dem Experten neue Abhängigkeiten für mögliche Schäden aufzuzeigen.

Condition Monitoring wird im Zeitalter von Industrie 4.0 deutlich seinen Horizont erweitern. Dabei ist eine offene Plattform zwingend notwendig, um auch Daten unterschiedlichster Hersteller in die Analyse zu integrieren.

Hat der Wind sich gedreht? – Warum in Zeiten von Cloud und Virtualisierung SCADA immer noch wichtig ist

Hat der Wind sich gedreht? – Warum in Zeiten von Cloud und Virtualisierung SCADA immer noch wichtig ist

Referent: Hans Neudecker, Siemens AG

 

Wann: Mittwoch, 13. September 2017; 16.00 – 16.20 Uhr

 

Cloudservices sind heute allgegenwärtig. Viele Unternehmen – und darunter auch zahlreiche Windparkbetreiber – suchen virtualisierte Lösungen für ihr Steuerungs-Management. 

Die Hoffnung: Mit Diensten aus der Cloud können künftig teure Server vor Ort eingespart werden und dementsprechend könnte durch Cloudservices ein kompletter Ersatz des SCADA-Systems erfolgen. Für Teile der Leitsystemlandschaft wird das auch der Fall sein. Siemens bietet dazu die MindShpere an.

Der Vortrag zeigte die Positionierung der Aufgaben und Funktionen auf, die auch weiterhin mit SCADA-Systemen optimaler gelöst werden. Welche weiteren Vorteile ein SCADA-System, beispielswiese WinCC OA, bietet und wie Sie davon profitieren können, erfuhren Sie auf der HUSUM Wind.

Siemens Gamesa

Gemeinsam einzigartige Ergebnisse erzielen

Siemens Gamesa präsentiert innovative Windturbinen und Services auf der HUSUM Wind 2017. Zum ersten Mal treten wir als ein gemeinsames Unternehmen im deutschen Markt auf und zeigen Lösungen die Windparkbetreibern helfen, die Anforderungen des neuen Auktionsmodells zu erfüllen. Wir freuten uns über ihren Besuch in Halle 3 Stand B12 und B14.