Sicherer Transport auf den Gipfel

Geht es für den Menschen hoch hinaus, ist zuverlässige Technik gefragt – und zwar ohne Kompromisse und Abstriche beim Komfort. Daher setzte Leitner ropeways bei der Installation der neuen Seilbahn auf sichere Steuerungstechnik und modernste Befehls- und Meldegeräte.

Seilbahnen sind dank modernster Technik sichere Transportmittel. Für viele ist aber trotzdem ein bisschen Nervenkitzel dabei, wenn sie in einer Gondel mit Panoramablick der TD32 Eisgratbahn am Stubaier Gletscher in Österreich 100 Meter über dem Grund schweben. Gespannt und fasziniert versuchen bis zu 32 Passagiere pro Gondel, die bestmögliche Aussicht auf die schneebedeckten Berge und die tiefen Täler zu erhaschen.

Längste 3S-Bahn in den Alpen

Nach nur 16 Monaten Bauzeit war die 3S-Bahn im Jahr 2016 einsatzbereit. Mit knapp 4,7 km gilt sie seitdem als die längste ihrer Art in den Alpen und als die weltweit erste Dreiseilumlaufbahn in zwei Sektionen mit Durchfahrbetrieb. Insgesamt 49 Kabinen fahren auf und ab und transportieren bis zu 3.000 Personen pro Stunde – gehalten und bewegt an zwei Tragseilen und einem Zugseil. Umgesetzt wurde sie mit Hilfe von Leitner ropeways, einem der weltweit führenden Hersteller von Seilförderanlagen.

 

Da die Sicherheit der Fahrgäste höchste Priorität hat, verlässt sich der Seilbahnhersteller auf Steuerungstechnik von Siemens, wie Günther Tschinkel, Bereichsleiter für Elektrotechnik bei Leitner ropeways, erklärt: „Bereits seit zwölf Jahren setzen wir Sicherheitstechnik von Siemens ein. Aktuell nutzen wir zum großen Teil noch die Simatic S7-300F, steigen nun aber nach und nach auf die Simatic S7-1500F um. Als Antriebstechnik kommen die kleineren Baugrößen der modularen Sinamics G120 und S120 Frequenzumrichter mit ihren integrierten Sicherheitsfunktionen zum Einsatz. Bis zur Wintersaison 2019 wollen wir alle neuen Projekte mit dieser Steuerungstechnik ausstatten.“

Mit Siemens haben wir einen kompetenten, zuverlässigen Partner in der Sicherheitstechnik und wir haben eine Steuerungslösung, die auf unsere Anlagen zugeschnitten ist und dort sehr gut funktioniert.
Günter Tschinkel, Head of Electrical Engineering, Leitner ropeways

Welche Bedeutung der Steuerungstechnik zukommt, zeigt sich zum Beispiel während eines Stopps in einer der Stationen: Die Kabinen der Seilbahn werden in der Station vom Seil entkoppelt, durch Förderer weiter transportiert und ihre Türen öffnen sich. Die Sicherheitstechnik überwacht zum einen den Transport der Kabinen durch die Station und stoppt die gesamte Anlage rechtzeitig, sollte eine davon stecken bleiben. Zum anderen ist sie dafür verantwortlich, dass die Kabinen beim Verlassen der Station wieder sicher und fest an das Seil gekoppelt werden.

Design und Qualität ohne Kompromisse

Dass alles nicht nur sicher, sondern auch reibungslos funktioniert, liegt auch am Bedienkonzept der Anlage. Da etwa die Meldegeräte bei den Seilbahn-Anlagen auch im Freien eingesetzt werden, bei Eis und Schnee sowie auf Höhen von bis zu 4.000 Metern, müssen sie für diese Umgebung geeignet sein und zuverlässig funktionieren. Deshalb entschied man sich für die Schalterserie Sirius Act, die standardmäßig die Schutzart IP69K erfüllt und somit besonders robust ist. Tschinkel verweist außerdem auf einen weiteren Aspekt, der bei der Auswahl für die Bedienoberflächen der Anlage eine wichtige Rolle spielte: das Design. „Als wir die ersten Design-Entwürfe der Bedienoberfläche der externen und internen Bedienpulte anfertigten, suchten wir eine Serie von Befehls- und Meldegeräten, die dazu passten – und Sirius Act war perfekt.“ Das flache, matte Aussehen fügt sich nicht nur optisch sehr harmonisch ein. Und auch wenn dies nicht im Fokus bei der Auswahl stand: Im Nachhinein stellten sich auch die einfache Montage mit Verdrehschutz als Vorteil heraus, der den ersten hochwertigen Eindruck bestätigte.

Eine verbesserte Bedienbarkeit, die intuitiv durch die verschiedenen Prozesse der Anlage führt und die ergonomische Gestaltung der Elemente ermöglichen den Bedienern an Schaltschränken, in den Kommandoständen und an den Bedienstellen im Außenbereich ein komfortables Arbeiten. Das moderne Design der matten Sirius Act-Schalter passt perfekt zum optischen Gesamtkonzept der TD32 Eisgratbahn.

 

Mit dieser einzigartigen Verbindung von Technik und Design wird auch für die Fahrgäste die Fahrt zum Gletscher zum perfekten Erlebnis.

14.3.2019

Bildquellen: Siemens AG 

Als einer der weltweit führenden Hersteller von Seilförderanlagen bietet LEITNER ropeways Hightech-Lösungen, innovatives Design, höchste Qualität und Funktionalität für komfortablen Personentransport. Zur Produktpalette gehören kuppelbare Kabinen- und Sesselbahnen, Pendelbahnen, Standseilbahnen, Materialseilbahnen, Schrägaufzüge und fixgeklemmte Skilifte. Einsatzbereiche finden sich im Wintersport, in Städten und im touristischen Bereich.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Alles was Sie über Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung wissen müssen.