Die intelligente Mehrzweckhalle

Ob Diskothek, Konzert oder Tagung, jede Großveranstaltung benötigt den Veranstaltungsort, der den jeweiligen Anforderungen entspricht und den Ansprüchen gerecht wird. Der Berliner CityCube deckt dies alles ab: Smarte Gebäudetechnik ermöglicht flexible Nutzung und höchsten Sicherheitsstandart.

Messen, Kongresse und Events – mehr als 70 Jahre bot die Deutschlandhalle in Berlin Platz für Großveranstaltungen aller Art. Im Krieg zerbombt und später wieder aufgebaut, war sie bis zu ihrem Abriss 2011 die größte Mehrzweckhalle in Deutschland und eine der ältesten weltweit. Doch schnelles Umschalten zwischen verschiedenen Veranstaltungen mit wechselnden Anforderungen machen in modernen Zeiten nicht nur eine flexible Gebäudearchitektur unabdingbar, sondern auch einen integrierten Ansatz in der Energieversorgung, Sicherheits- und Brandmeldetechnik. Aus diesem Grund wurde am Berliner Messedamm der CityCube errichtet. Die multifunktionale Messe- und Kongresshalle mit zwei Ebenen und rund 22.000 Quadratmetern Nutzfläche bietet eine hochflexible und moderne Nutzung – und entspricht damit allen Anforderungen. Ein Schlüssel zum Erfolg ist dabei smarte Gebäudetechnik. Dazu gehören neben einer durchgängigen Energieverteilung auch höchste Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit der Gebäudetechnik sowie optimaler Brandschutz.

Sichere Versorgung und hohe Flexibilität

So galt es zunächst, die Energieverteilung im CityCube effizient zu dimensionieren. Seit der Eröffnung im Mai 2014 sorgen nun Mittel- und Niederspannungsschaltanlagen und ein Transformator für die sichere Stromversorgung sowie ein Schienenverteilersystem für die Stromverteilung im Gebäude. „Neben der geringen Brandlast aufgrund der Stahlblechgehäuse bietet das Schienenverteilersystem vor allem hohe Flexibilität“, erklärt Klaus-Jürgen Häberlen, Siemens-Berater bei diesem Projekt. Mit den flexibel einsetzbaren Abgangskästen können Stromabgänge einfach variiert werden. Und Flexibilität spielt für den CityCube eine große Rolle: Auf beiden Ebenen erlauben bewegliche Trennwände die Einteilung der Fläche in jeweils bis zu acht Konferenzsäle und -räume.

Besondere Herausforderung für den Brandschutz

Die flexible Nutzung stellt gerade den Brandschutz vor besondere Herausforderungen. Kurz nach Eröffnung etwa verwandelte ein internationaler Konzern den oberen Saal in eine Diskothek: Kunstnebel stieg zur zwölf Meter hohen Decke auf. Hier sorgt das intelligent vernetzte Brandschutzsystem Sinteso für umfassenden Schutz und zuverlässige Alarmierung: Mit ihren 1.600 Brandmeldern ist die Anlage in der Lage, zwischen echten Bränden und Täuschungsgrößen zu unterscheiden. Der CityCube ist zudem das erste Gebäude auf dem Messegelände, das nach der Vorschrift zur sogenannten Vollschutzüberwachung ausgestattet ist: Jeder Doppelboden und jeder Fahlstuhlschacht wird überwacht. So gibt es für die Brandschutzanlage nahezu keine blinden Flecke.

Eine Lösung für alle

Weil das neue mit dem bestehenden Brandmeldesystem der übrigen Messehallen verbunden ist, lässt sich der gesamte Brandschutz mit einer Leittechnik überwachen und steuern. Mit insgesamt 3.900 Datenpunkten regelt, steuert und überwacht das Gebäudemanagementsystem Desigo sowohl Heizung, Klima und Lüftung, als auch Licht und Jalousien im CityCube. Und nicht nur dort:  Die Messegesellschaft unterhält eine eigene Leitwarte, in der das Gebäudemanagement der gesamten Messe – Informationen von über 40.000 Sensoren und Datenpunkten – zusammenläuft. Diese Kopplung mit dem Brandschutzsystem ermöglicht die Steuerung ganzer Brandfallszenarien in der gesamten Anlage.
 

Für den CityCube bedeutet das etwa, dass von den 120 Rauchansaugsystemen nur diejenigen aktiviert werden, die in einem vom Brand betroffenen Bereich liegen. Gleichzeitig startet die Fluchtwegbeleuchtung und die Fahrstühle stoppen. Um einem Feuer die Frischluft zu entziehen, können auch die Klimaanlagen abgeschaltet sowie Fenster motorisch geschlossen werden. Durch dieses ¬flexible Konzept verfügt der CityCube nicht nur über einen individuell anpassungsfähigen Brandschutz, die multifunktional nutzbare Halle wird dadurch auch zur vermutlich intelligentesten Mehrzweckhalle der Welt.

10.10.2017

Bilder: Siemens AG, Stephan Klonk Fotodesign

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Alles was Sie über Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung wissen müssen.