Gebäudemanagement: Eine Mall mit vielen Extras

Wer in Bulgariens Hauptstadt ein besonderes Einkaufserlebnis sucht, ist in der Sofia Ring Mall richtig. Dank der vielen Fenster kann man das große Angebot in bestem Tageslicht genießen – von hocheleganter Mode bis vielfältiger Unterhaltung. Für Komfort und Sicherheit sorgen Technologien von Siemens.

Seit der Eröffnung im November 2014 ist die Sofia Ring Mall nicht nur Bulgariens größtes Einkaufszentrum, sondern auch das wohl abwechslungsreichste. Was immer Sie suchen, von Mode über Möbel, Elektronik oder Lebensmittel bis zum Heimwerkerbedarf, hier werden Sie fündig.

Sie brauchen derzeit nichts? Dann gönnen Sie sich doch den neuesten Film in einem der zehn Kinosäle. Auch für Kinder ist viel geboten, mit wechselnden Attraktionen wie z.B. Schlittschuhlaufen auf einer echten Eisbahn. Von den 3.500 Parkplätzen ist sicher immer einer frei für Ihr Auto. Und falls Sie mal etwas anderes fahren möchten, können Sie gleich ein paar Runden auf der überdachten Kartbahn drehen. Das gastronomische Angebot von Italienisch bis Japanisch lässt keine Wünsche offen: Genießen Sie internationale Spezialitäten auf der Terrasse mit Blick auf das nahe Vitosha-Gebirge.

 

Aufgrund ihrer unterschiedlichen Nutzung herrschen in den einzelnen Gebäudebereichen verschiedene Anforderungen hinsichtlich Klima, Energie und Sicherheit. „Die daraus resultierenden Herausforderungen konnten wir mit Hilfe von Siemens lösen“, berichtet Dimitris Papoulis, CEO der Sofia Ring Mall. „Alle Bereiche sind mit hochmodernen Brandschutz- und Sicherheitssystemen ausgestattet und ein Gebäudemanagementsystem sorgt für energieeffizienten Betrieb."

Die richtigen Partner, die richtige Technologie

Besonders wichtig war dem Mall-Betreiber das nahtlose Zusammenspiel der Gebäudemanagement-, Brandschutz- und Sicherheitssysteme. Im Falle eines Falles müssen Menschenleben optimal geschützt sein. Auch deswegen sollte die gesamte Gebäudetechnik aus einer Hand stammen. Als Siemens Solutions Partner konnten New System Ltd. und Protech Jsc. ein integriertes System anbieten.

 

New System Ltd. übernahm die Einrichtung des Gebäudemanagementsystems. Zum Einsatz kam die modular aufgebaute Desigo-Managementplattform von Siemens, die jederzeit erweitert werden kann. Ivo Petrov, geschäftsführender Gesellschafter von New System, erklärt: „Mit Desigo lassen sich Gebäude umfassend automatisieren. Das zuverlässige und nutzerfreundliche System kommt in vielen unserer Projekte zum Einsatz. Für die Sofia Ring Mall mit ihren vielfältigen Anforderungen war Desigo die perfekte Lösung.“

 

Das installierte Desigo-System besteht aus drei Ebenen: die Feldgeräteebene (Sensoren, Ventile, Aktoren, Thermostate, drehzahlgeregelte Antriebe), die DDC-Ebene (direkte digitale Steuerung) mit nutzerprogrammierbaren TX-Steuerungen und die Zentralen-Ebene mit der Managementstation Desigo. Dank kompletter Visualisierung macht Desigo die Bedienung der Systeme und die Optimierung der Parameter besonders einfach. Die Systemwerte werden kontinuierlich überwacht und die Einstellungen an die aktuellen Anforderungen angepasst. Das sorgt nicht nur für maximalen Komfort, sondern optimiert zudem den Energieverbrauch und senkt CO2-Emissionen und Energiekosten.

Wirksamer Schutz von Menschen und Sachwerten

Beim Brandschutz war Zuverlässigkeit das Top-Kriterium. „Der Kunde braucht ein System, das im Brandfall Menschen und Sachwerte in allen Bereichen, von Geschäften und Restaurants bis zum Parkhaus, zuverlässig schützt. Zugleich sollen Fehlalarme so gut wie ausgeschlossen sein“, berichtet Viktor Kirilov, Geschäftsführer des Siemens-Partners Protech. Dazu wurden im gesamten Einkaufszentrum 2.500 adressierbare Brandmelder installiert und an drei vernetzte Brandmeldezentralen vom Typ Cerberus PRO angeschlossen. Während Cerberus PRO für zuverlässige, frühzeitige und fehlersichere Brandmeldung sorgt, ist Sinorix für die Brandbekämpfung zuständig. In den Technikräumen und anderen Bereichen mit kritischer Infrastruktur wurden 30 spezielle Gas-Löschanlagen installiert.

 

Der Brandschutz wird durch moderne Sicherheitssysteme ergänzt: Mit der Gefahrenmanagement-Station MM8000 von Siemens lassen sich sicherheitsrelevante Ereignisse visualisieren, und ein Videoüberwachungssystem erfasst die gesamte Mall. Der Zutritt zu den nicht-öffentlichen Bereichen, einschließlich Lager und Büros, wird per SiPass Integrated kontrolliert. Da SiPass mit dem Video-System vernetzt ist, wird jeder unautorisierte Zutrittsversuch umgehend auf den Überwachungsmonitoren angezeigt.

Beruhigende Sicherheit

Der Kunde ist mit der Gesamtlösung sehr zufrieden, insbesondere dank der engen Zusammenarbeit zwischen Hersteller und installierenden Firmen. „Die Siemens-Systeme in der Sofia Ring Mall arbeiten optimal zusammen und geben uns die beruhigende Gewissheit, den Mietern und Besuchern ein Höchstmaß an Sicherheit und Komfort zu bieten“, sagt Mall-CEO Papoulis.

 

Auch das Installationsteam zeigt sich zufrieden: „Es war spannend für uns, mit den verschiedenen Beteiligten die ideale integrierte Lösung für die Sofia Ring Mall zu erarbeiten. Das gibt nicht nur dem Kunden, sondern auch uns ein gutes Gefühl“, zieht Viktor Kirilov von Protech Bilanz.

Bilder: Siemens AG

Subscribe to our Newsletter

Stay up to date at all times: everything you need to know about electrification, automation, and digitalization.