Strassen- und Stadtbahnen: Starkes Engagement für den Nahverkehr

Die Wähler in Seattle und den umliegenden Gemeinden haben einem Plan zugestimmt, die Stadtbahn um 100 Kilometer auszubauen. Die neuen Stationen erschliessen 37 zusätzliche Gebiete. Das Regionalnetz ist dann insgesamt 187 Kilometer lang.

Begrenzt vom Pazifischen Ozean und der Cascade Mountain Range, liegen die schnell expandierende Stadt Seattle im amerikanischen Bundestaat Washington und ihre umliegenden Puget Sound-Gemeinden in einem schmalen, von Norden nach Süden verlaufenden Korridor. Das erfordert immer wieder neue Mobilitätslösungen.
 

Um die Wirtschaft der Region weiterhin voranzutreiben und gleichzeitig die Umwelt zu schützen, haben die Wähler dem Plan zugestimmt, das vorhandene Stadtbahnnetz bedeutend auszubauen.
 

„Die Menschen in unserer Region engagieren sich stark für ein optimales regionales Nahverkehrsnetz – ein Netzwerk, das unsere größten Arbeitszentren und Wohnsiedlungen verbindet und für jede Fahrt einen schnellen und zuverlässigen Service bietet“, sagt Peter Rogoff, CEO bei Sound Transit. 
 

Sound Transit erteilte Siemens im Rahmen des bereits bewilligten Transitausbaus den Auftrag für 152 neue Stadtbahnfahrzeuge S70. Diese sind schnittig gebaut und bieten einen großzügigen Innenraum mit zusätzlichem Platz für Fahrgäste. In jedem Fahrzeug gibt es zudem einen Extra-Stauraum für Gepäck und Haken für bis zu vier Fahrräder. Der S70 wird im Siemens Bahnproduktionszentrum in Sacramento, Kalifornien, gebaut. Mit dem Einsatz der Flotte wird 2019 gerechnet.

Dringend benötigt

Da sich in der Region Seattle wöchentlich bis zu 1000 Neuzuzüger niederlassen, werden weitere Transportmöglichkeiten benötigt. Bis 2040 werden voraussichtlich rund 800.000 zusätzliche Bürger in dieser Region leben. 
 

Schon heute ist das Strassennetz überlastet. Sobald sich das Verkehrsaufkommen etwas erhöht, kommt es zu erheblichen Verzögerungen. Die Überlastung der Autobahnen in der Region stieg zwischen 2010 und 2015 um 95 Prozent. Damit steckt ein Pendler in der Stosszeit in der Region Seattle jährlich rund 63 Stunden im Stau.
 

„Die Stadtbahn ist für die Wirtschaft unserer Region sehr wichtig, weil mehr Menschen nach einer zuverlässigen Lösung suchen, um zum Arbeitsplatz oder zur Schule zu pendeln“, meint Pat McCarthy, Sound Transit Board Member und Pierce County Executive. „Lokale Unternehmen und der Hafen von Tacoma profitieren ebenfalls von einer höheren Straßenkapazität, indem die Mobilität für Frachtgut und Lieferwagen verbessert wird“.

Vorteile für Umwelt und Wirtschaft

Der Ausbau der Transitmöglichkeiten in der Region bringt voraussichtlich erhebliche Umweltvorteile mit sich. Die jährlichen Fahrzeugmeilen, die bis 2040 in der Region zurückgelegt werden, gehen voraussichtlich um mehr als 300 Millionen Meilen zurück, weil die Menschen vom Auto auf den öffentlichen Nahverkehr umsteigen und so Treibhausgasemissionen um rund 793.000 Tonnen gesenkt werden können.

 

Auch die Wirtschaft der Region profitiert davon, weil die Leistung des Verkehrsnetzes ein entscheidendes Kriterium ist, wenn Unternehmen expandieren oder umziehen wollen. Gemäß der American Public Transportation Association erzielt jeder in den öffentlichen Verkehr investierte Dollar rund vier Dollar wirtschaftliche Erträge mit direktem Nutzen, unter anderem durch die Schaffung von Arbeitsplätzen. Hinzu kommt der indirekte Nutzen wie erhöhte Wohnungspreise in der Nähe von öffentlichen Verkehrsmitteln.

„Unsere Region nimmt die Chance wahr, ein Transitnetz zu entwickeln, das Millionen von Menschen über drei Bezirke verbindet“, sagte Dow Constantine, Sound Transit Board Chair und King County Executive. „Nach jahrzehntelangem Warten sind wir nun bereit, mit dem Bau eines Stadtbahnsystems zu beginnen. Es lässt unsere Wirtschaft wachsen, verbessert unsere Lebensqualität, garantiert den Zugang zu Arbeitsplätzen und Bildung sowie zu allem, was der Central Puget Sound zu bieten hat“.

15.05.2017

Text: Sameh Fahmy, Journalist in Athens, GA, USA

Bilder: Siemens AG

 

  • Die 152 neuen Strassenbahn-fahrzeuge S70 von Siemens sind Teil eines umfassenden Plans zum Ausbau der Stadtbahn in der Region Seattle.
  • Mit zusätzlichen 100 Kilometern Stadtbahn wird Sound Transit 3 (ST3) ein 187 Kilometer umfassendes regionales System vervollständigen, das fünfmal grösser ist als das derzeitige.
  • Nach der Fertigstellung befördert die Stadtbahn täglich voraussichtlich 600.000 Fahrgäste.
  • Etwa 84 Prozent der im Gebiet lebenden Einwohner und 93 Prozent der Beschäftigten werden einen bequemen Zugang zu einem zuverlässigen Nahverkehrssystem haben.
  • ST3 schafft in den 25 Jahren Bauzeit voraussichtlich über 223.000 Arbeitsplätze.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Alles was Sie über Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung wissen müssen.