Energieeffiziente Produktion

Energieverbrauch optimieren, CO₂-Emissionen reduzieren: Durch eine energieeffiziente Produktion kann die Industrie viel zu einer nachhaltigen Reduktion der CO₂-Emissionen beitragen, ohne an Produktivität zu verlieren – im Gegenteil.
Energie und Industrie

Erfolgsfaktor Energieeffizienz

Klimaschutz, Ressourceneffizienz, steigende Energiekosten, neue Versorgungsmodelle und strenge Umweltauflagen: Energie ist ein entscheidender Wettbewerbsfaktor, egal in welcher Branche. An mehr Energieeffizienz führt daher kein Weg vorbei. Eine große Herausforderung – aber auch eine große Chance: Denn wer Anlagen energieeffizient gestaltet, kann erhebliche Kosten sparen.

Energieeffizienz in der Produktion konkret

Eine energieeffiziente Produktion bedeutet nicht nur, Energieverbrauch, CO₂-Emissionen oder Kosten einzusparen. Sie beinhaltet auch, dass Energie- und Produktionsdaten miteinander verknüpft werden, um sowohl Energieverbrauch als auch Energieproduktivität von Maschinen, Anlagen und Prozessen zu analysieren und zu optimieren. Das schafft die Möglichkeit, die Produktivität und Effizienz der Prozesse insgesamt zu verbessern.

Energiedaten transparent visualisieren

Die Frage:

Haben zwei ähnliche Maschinen einen unterschiedlichen Energieverbrauch?

 

Die Antwort:

Es werden an beiden Maschinen Messgeräte verbaut, um die Verbrauchsdaten zu erfassen und auszuwerten. Die Analyse ergibt, dass Maschine A mehr Vakuum benötigt und das Förderband mehr elektrische Energie.

 

Die Lösung für mehr Effizienz:

Es wird eine Leckage im Vakuumsystem identifiziert und behoben. Am Förderband wird ein Motor mit defektem Lager identifiziert, bei der nächsten Instandhaltung wird dieser gegen einen effizienteren Motor getauscht.

Energieeffizienz von Maschinen bewerten und analysieren

Die Frage:

Ich möchte eine neue Maschine kaufen. Wie kann ich das Verbrauchsverhalten der angebotenen Maschinen vergleichen und nicht-wertschöpfende Energieverbräuche reduzieren?

 

Die Antwort:

Mit einer entsprechenden Lösung lässt sich der Energieverbrauch den einzelnen energetischen Betriebszuständen (Off, Standby, Operational, Running) zuordnen und entsprechend auswerten und vergleichen.

 

Die Lösung für mehr Effizienz:

Anbieter können ihren Kunden ein energetisches Verbrauchsprofils (standardisiertes Abnahmeformular) in der Einkaufsphase zur Verfügung stellen. Durch eine Referenzmessung kann der tatsächliche Energieverbrauch vor Ort analysiert werden. Anhand von Kennzahlen (EnPI) und Benchmarks lassen sich alle Maschinen kontinuierlich und übergreifend bewerten und entsprechende Optimierungsmaßnahmen ableiten, z.B. Anpassung des Standby-Verhaltens.

Vorgaben erfüllen, Einsparpotentiale identifizieren, Verträge optimieren

Die Frage:
Wie kann ich meine Einsparpotenziale im Betrieb aufdecken, meinen Vertrag mit dem Energieversorger optimieren, Steuern sparen und von staatlichen Förderungen profitieren?

 

Die Antwort:
Führen Sie ein zertifiziertes Energiedatenmanagementsystem in der Produktion ein, dass das Reporting und die Archivierung von Energiedaten nach gesetzlichen Vorgaben erfüllt (z.B. ISO 50001, EEG).

 

Die Lösung für mehr Effizienz:
Da sich die größten Energieverbraucher identifizieren lassen, ist es möglich, Energiespitzen zu vermeiden. Ein automatisiertes Lastmanagementsystem kann Anlagen automatisch abschalten und wieder bereitstellen. Durch Prognose des zu erwartenden Lastgangs kann mit dem EVU ein optimierter Vertrag ausgehandelt werden. Der transparente Energieverbrauch hilft, Mitarbeiter für die Energieeffizienz im Betrieb zu sensibilisieren, und Energieeffizienzmaßnahmen und Ziele wie die jährliche Steigerung der Energieeffizienz lassen sich nachverfolgen und nachweisen.

Details

Energieeffiziente Produktion

Der hohe Energieverbrauch setzt Unternehmen zunehmend unter Druck. Entdecken Sie, wie wir Sie dabei unterstützen, immer strengere gesetzliche Vorgaben zu erfüllen, mit welchen Produkten und Lösungen wir schon heute die energieeffiziente Produktion von morgen gestalten, und welche Fördermöglichkeiten es gibt.
Chancen erkennen

Warum in Energie großes Potenzial steckt

Im Durchschnitt machen Energiekosten bis zu 10% der gesamten Produktionskosten aus. In energieintensiven Industrien liegt der Anteil sogar bei bis zu 40%. Dennoch ist es möglich, Energie in einen echten Mehrwert zu verwandeln: Mit unserer innovativen Antriebstechnik erzielen Sie beispielsweise Einsparungen von 30% und mehr. So leisten wir einen entscheidenden Beitrag zur Verwirklichung einer energieeffizienten Produktion – weltweit.
Ecofys-/Fraunhofer-Studie: Stromkosten der energieintensiven Industrie

Download Studie (pdf)

Beispiele aus der Praxis

Energieeffiziente Produktion wird Wirklichkeit

Weltweit profitieren unsere Kunden dank unserer wegweisenden Produkte und Lösungen und der Unterstützung unserer kompetenten Experten von signifikanten Energieeinsparungen.
White Paper: ARC-Studie im Siemens-Werk Amberg

Energie erfolgreich managen – heute und morgen

Laden Sie das kostenlose Whitepaper herunter und erfahren Sie, wie Sie schnell ein effektives Energiemanagement umsetzen und langfristige Ersparnisse erzielen.