München und Santa Clara, 12. November 2018

Siemens und Aruba bilden Partnerschaft für integrierte Netzwerke

Siemens und Aruba, ein Hewlett Packard Enterprise Unternehmen, haben eine strategische Partnerschaft geschlossen, um die OT- und IT-Welten zu verbinden. Basierend auf den komplementären Produktportfolios profitieren Anwender von durchgängigen Kommunikationsnetzwerken, deren Zusammenspiel von der Fabrikebene bis in Büroumgebungen getestet ist.

Hier können Sie die offizielle Pressemitteilung von Siemens und Aruba downloaden.

Download Pressemitteilung

Fokusthemen

Zugeschnitten auf die Industrie

Industrielle Kommunikationsnetzwerke sind weitaus komplexer als klassische Office-Netzwerke. Ihre erfolgreiche Konzeption, Planung und Implementierung verlangt deshalb nach einem Partner, der neben umfassender Erfahrung auf diesem Gebiet auch über fundiertes Automatisierungs- und Branchen-Know-how verfügt.
Expertenwissen aus erster Hand

Wertvolles Wissen zu industriellen Kommunikationsnetzwerken

In dieser Rubrik teilen ausgewiesene Experten ihr Wissen mit Ihnen – und beantworten im lockeren Turnus interessante Fragen rund um industrielle Kommunikationsnetzwerke.

Wie sollte in Anlagen mit PCs ohne Virenschutz oder mit PCs mit abgekündigter Software umgegangen werden, um diese dennoch abzusichern?

Der Einsatz von sogenannter Whitelisting-Software ist eine gute Alternative zu Virenscannern. Solche Systeme arbeiten mit sogenannten Positivlisten, in denen der Benutzer festlegen kann, welche Prozesse bzw. Programme auf dem Rechner ausgeführt werden dürfen. Versucht ein Benutzer oder eine Schadsoftware ein neues, nicht in den Listen hinterlegtes Programm zu installieren, so wird dies automatisch von der Software unterbunden und der Schaden verhindert. Im Gegensatz zu Virenscannern kommt eine Whitelisting-Software ohne regemäßige Updates der Signaturen aus. Als Hersteller von Industriesoftware unterstützt Siemens den Anwender insofern, dass eigene Software auf Verträglichkeit mit Virenscannern oder Whitelisting-Software getestet wird.



Peter Schönemann, System and Marketing Manager for Industrial Security

Weitere Expertenratschläge gesucht?

Wissensdatenbank öffnen

Industrielles Know-how

Ausgelegt für jede Branche

Ein industrielles Netzwerk muss den Anforderungen der jeweiligen Applikation entsprechen. Es muss sich in die Unternehmens-IT integrieren. Und auch unter rauen Bedingungen funktionieren. Sehen Sie, wie wir gemeinsam mit Ihnen zuverlässige und zukunftssichere industrielle  Kommunikationsnetzwerke umsetzen.

Industrielles Internet der Dinge

Digitalisierung beginnt bei der Datenkommunikation

Im künftigen Internet der Dinge werden kommunikationsfähige Maschinen der mit Abstand häufigste Gerätetyp sein. Gleichzeitig wird sich die Anzahl der jährlich ausgelieferten vernetzten Industrieroboter verdoppeln. Entsprechend wird auch das Datenvolumen deutlich wachsen. Diese Entwicklung zeigt auf, dass Digitalisierung nur mit einer leistungsfähigen Datenkommunikation möglich ist.

Gerüstet für das Internet der Dinge

Der Trend zur Digitalisierung hat noch längst nicht seinen Höhepunkt erreicht. Ganz im Gegenteil. Und das setzt die Industrie erheblich unter Druck: Unternehmen müssen auf das Internet der Dinge vorbereitet sein, um im globalen Wettbewerb dauerhaft erfolgreich zu sein. Was dabei jedoch oft vergessen wird: Ohne entsprechendes Kommunikationsnetzwerk keine digitale Transformation.
Für die digitale Fabrik sind leistungsstarke und zukunftssichere Netzwerke Kern dieser Datenkommunikation. Mit ihnen lassen sich alle an der Wertschöpfung beteiligten Assets nahtlos integrieren. Sie ermöglichen horizontal wie vertikal einen nahtlosen Datenaustausch. Und sie können mit den steigenden Datenvolumina mitwachsen. Das macht sie zur unverzichtbaren Voraussetzung für alle Unternehmen, die den Weg in eine digitale Zukunft mitgehen wollen.

Leistungsstarke Kommunikationsnetzwerke sind eine wichtige Voraussetzung für die Digitalisierung der Industrie.

Herbert Wegmann, General Manager Industrial Communication and Identification, Siemens

Industrielle Kommunikationsnetzwerke – Basis der Digitalisierung

Experten gehen davon aus, dass bis zum Jahr 2020 15 Milliarden kommunikationsfähige Maschinen vernetzt sein werden. Damit wird auch das Datenvolumen rasant steigen. Das zeigt: Digitalisierung ist nur mit einer leistungsfähigen Datenkommunikation möglich. Die Basis jeder Digitalisierungslösung sind zuverlässige Kommunikationsnetzwerke.

Digital Enterprise

Rückgrat für das Digital Enterprise

Digitalisierung eröffnet der Industrie völlig neue Perspektiven. Die Voraussetzung hierfür schaffen leistungsstarke Kommunikationsnetzwerke – aber nur, wenn sie so konzipiert sind, dass sie auch die spezifischen Anforderungen der Industrie erfüllen.

Durch unsere langjährige Erfahrung in der Automatisierung und in der Kommunikationstechnik können wir spezielle Netzwerkdesigns anbieten, die exakt auf die Applikationen in den unterschiedlichen Branchen zugeschnitten sind.

Herbert Wegmann, General Manager Industrial Communication and Identification, Siemens

Kontinuierlicher Informationsaustausch in Echtzeit

Ob es darum geht, Fertigungsprozesse vorausschauend zu planen und zu optimieren, die Ressourcen- und Kosteneffizienz in der Prozessindustrie zu steigern oder wegweisende Konzepte für die Energieversorgung umzusetzen: Intelligente Datenanalyse durch Digitalisierung ist ein wirksamer Hebel zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit. Das virtuelle Abbild der Realität, der sogenannte digitale Zwilling, erlaubt beispielsweise die Planung, Simulation und Optimierung von Maschinen und Anlagen – lange vor ihrer Realisierung. Das Ergebnis: eine deutliche Steigerung von Effizienz und Produktivität.
Unverzichtbar hierfür sind leistungsstarke industrielle Kommunikationsnetzwerke. Sie ebnen erst den Weg zum Digital Enterprise, indem sie den zuverlässigen und kontinuierlichen Austausch von Informationen ermöglichen – in Echtzeit, entlang der gesamten Wertschöpfungskette und über alle Unternehmensebenen hinweg.

Zukunftsweisende industrielle Kommunikationsnetzwerke

Download (pdf)

Was war zuerst – die Henne oder das Ei?

Bei der Digitalisierung der Industrie stellt sich eine ähnliche Frage, wenn es um neue digitale Geschäftsmodelle geht – braucht es hier zunächst eine geschäftliche Vision oder doch zuerst die technologischen Innovationen? Ein Erfolgsrezept können der Aufbau einer digitalen Infrastruktur und eine schrittweise, experimentelle Strategieentwicklung darstellen.

Netzwerksicherheit in der Industrie

Mit der zunehmenden Ethernet-basierten Vernetzung bis in die Feldebene hinein gewinnt auch hier IT-Sicherheit mehr und mehr an Bedeutung. Denn die Risiken potenzieller Cyber-Attacken auf Automatisierungsebene sind ungleich höher als bei einem Angriff auf die Office-Netzwerke – und gefährden im schlimmsten Fall sogar Mensch und Umwelt. Als Antwort darauf bieten wir mit Defense in Depth eine Lösung, die industrielle Anlagen in mehreren Ebenen umfassend gegen externe wie interne Angriffe schützt. Netzwerksicherheit beinhaltet die Kontrolle aller Schnittstellen, wie beispielsweise zwischen Büro- und Anlagennetzwerk oder die Kontrolle der Fernwartungszugänge zum Internet und kann mittels Firewalls und ggf. Aufbau einer sicherheitstechnisch abgeschirmten Zone (DMZ = demilitarisierte Zone) erfolgen.

Schutz industrieller Steuerungen - Herausforderung und praktische Lösungen

Download Whitepaper

Partner der Industrie

Zukunftssicheres Angebot für industrielle Netzwerke

Die Konzeption, Planung und Implementierung zuverlässiger und leistungsstarker Kommunikationsnetzwerke erfordert Können und Fachwissen. Als Ihr Partner unterstützen wir Sie kompetent dabei, Ihre unternehmensweite Kommunikation zukunftssicher zu gestalten. 
Mehr über unsere Expertise in Industrial Networks

PDF-Download

News

Neuigkeiten rund um industrielle Kommunikationsnetzwerke

Hier halten wir Sie über interessante Trends, Entwicklungen und Veranstaltungen auf dem Laufenden.
Referenzen

Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis

Weltweit setzen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen auf unsere Kompetenz rund um zukunftssichere Kommunikationsnetzwerke.
Whitepaper

Der Industrial Backbone als „Vermittler“ für die unternehmensweite Datenautobahn

Informieren Sie sich in unserem exklusiven Whitepaper über das Zusammenspiel und die topologischen Besonderheiten der einzelnen Ebenen eines industriellen Netzwerks.