Unsere Geschichte in Spanien

Von der ersten Lieferung zum internationalen Technologiekonzern

Meilensteine der Geschäftsentwicklung

1862

Lieferung von Morsetelegrafen durch Siemens & Halske (S&H) nach Spanien

 

1864

Verlegung eines Telegrafen-Tiefseekabels von Cartagena (Spanien) nach Oran (Algerien)

 

1895

S&H gründet ein Technisches Büro in Madrid

 

1902

Gründung der Aktiengesellschaft Siemens & Halske Compania Anonima Espaniola de Electricidad, Madrid

 

1904

Umwandlung der Siemens & Haske Compania Anonima Espaniola de Electricidad, Madrid, in Siemens-Schuckert, Compania Anonima Espanola de Electricidad

 

1910

Beginn der Fertigung von Motoren, Generatoren und Transformatoren in der Siemens-Fabrik Cornellá

 

1913

Lieferung der elektrischen Ausrüstung für die Straßenbahn in Soller auf Mallorca

 

1929

Siemens liefert und installiert die Beleuchtungsanlagen für die Städte Sevilla und Barcelona aus Anlass der Iberoamerika-Ausstellung und der Weltausstellung

 

1930

Zusammenfassung aller Siemens-Aktivitäten in Spanien in der Siemens Industria Electrica S.A.

1955

Rückerwerb der spanischen Gesellschaften nach dem Zweiten Weltkrieg

 

1955

Gründung der Siemens Electromedica Espanola S.A.

 

1970

Umbenennung der Siemens Industria Electrica (SIE) S.A. in Siemens S.A. Madrid

 

1974

Zusammenschluss der Siemens S.A. Madrid mit den zu diesem Zeitpunkt bestehenden drei anderen Siemens-Gesellschaften

 

1979

Beteiligung an Tecosa (Telefonsysteme), die 1993 komplett von Siemens übernommen wird

 

1980

Beginn der Fertigung von elektronischen Systemen im Werk Getafe

 

1989

Beteiligung an Controlmatic Ibérica S.A., Barcelona (Fabrik für Automationssysteme)

 

1992

Auf der Weltausstellung in Sevilla präsentiert sich Siemens erstmals mit eigenem Pavillon

 

1992

Unter Federführung von Siemens entsteht die Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke Madrid–Sevilla

 

1996

Übernahme der Telekommunikationsaktivitäten von Amper und Gründung von Siemens Elasa S.A.

2002

Siemens und das staatliche spanische Bahnunternehmen Renfe gründen gemeinsames Tochterunternehmen NERTUS zur Wartung und Instandsetzung von Regionalzügen

 

2003

Erste vollautomatische U-Bahnlinie Spaniens in Barcelona wird von Siemens ausgerüstet

 

2006

Inbetriebnahme von Europas größter Sortieranlage für Fluggepäck am Flughafen Madrid

 

2007

Weltweit schnellster Serien-Hochgeschwindigkeitszug Velaro E startet den Betrieb

 

2010

Siemens wird bevorzugter Partner der Krankenhäuser von Cartagena und Mar Menor in der Region Murcia für die Lieferung, Instandhaltung und Technologie-Aktualisierung der dortigen Medizintechnik

 

2011–2012

Das solarthermische Kraftwerk Lebrija in Südandalusien, von Siemens und Valoriza schlüsselfertig gebaut, nimmt Betrieb auf

 

2012

Siemens installiert die weltweit erste Laborautomationsplattform, die Lösung Aptio, in der Klinik Carlos Haya

 

2015

Siemens nimmt die Hochspannungsgleichstromübertragung (HÜG)-Verbindung zwischen Frankreich und Spanien in Betrieb

 

2017

Fusion der Windkraftgeschäfte von Siemens und Gamesa im börsennotierten Unternehmen Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE)

 

2018

Siemens übernimmt das auf Straßenverkehrsmanagement spezialisierte spanische Softwareunternehmen Aisum

History News

Schlaglichter aus über 170 Jahren Siemens-Geschichte

Informieren Sie sich zu ausgewählten Ereignissen aus der Geschichte des Unternehmens in unseren History News, die wir stetig für Sie erweitern.