Modul 1 

Modul 1 des Siemens Campus ist geöffnet. Die ersten Mitarbeiter sind eingezogen

Eckdaten

  • Realisierung: 2016 - 2020 
  • Vermietbare Fläche: rd. 100.000 Quadratmeter
  • Arbeitsplätze: rd. 5.500 
  • Struktur: 8 Bürogebäude und 3 Parkhäuser
  • PKW-Stellplätze: rd. 2.600 
  • Fahrradstellplätze: rd. 1300, davon 1.000 im Fahrradparkhaus
  • Gastronomie-, Einkaufs- und Serviceangebote in den Erdgeschossen 
Ein Stadtteil entsteht

Ein Stadtteil entsteht

Bereits Modul 1 des Siemens Campus vermittelt einen ersten Eindruck davon, wie der neue Stadtteil von Erlangen einmal wirken wird: offen, lebendig, grün und erlebbar. Großzügige Frei- und Grünflächen laden zum Verweilen ein. Auf der breiten, zentralen Verbindungsachse, die sich später einmal über ein Länge von mehr als einem Kilometer durch den gesamten Campus zieht und die Module des Campus miteinander verbindet, wird man unter Bäumen bummeln können.

 

„Mit dem Siemens Campus gewinnt unsere Stadt einen neuen, modernen Stadtteil“, betont Erlangens Oberbürgermeister Dr. Florian Janik gern. Und Thomas Braun, General Manager des Campus, ergänzt: „Mit dem vielfältigen Angebot, das bereits im ersten Modul unseres Campus Realität wird, leisten wir einen positiven Beitrag zur Attraktivität und Gestaltung des Areals und zeigen eindrücklich, wohin die sprichwörtliche Reise beim Campus geht. Wir errichten hier einen neuen Stadtteil, von dem ganz Erlangen und alle Bürger der Stadt gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern profitieren werden.“

Modul 1

Siemens im Modul 1

Modul 1 des Siemens Campus Erlangen füllt sich mit Leben. Die ersten Mitarbeiter von Siemens Mobility sind eingezogen. Siemens Mobility ist , führender Anbieter von Verkehrslösungen und vernetzter Mobilität. Ob auf der Straße, der Schiene oder bei neuen kombinierten und digitalen Lösungen gestaltet Siemens Mobility die Zukunft der Mobilität. 

 

Der Siemens Campus Erlangen wird globales Headquarters von Siemens Mobility und Sitz der Geschäftsführung. Insgesamt werden hier rund 4.000 Mitarbeiter von Siemens Mobility arbeiten. 

 

www.mobility.siemens.com 

 

 

Ab September 2020 füllen sich die drei weiteren Neubauten im Modul 1. Über mehrere Wochen verteilt werden Teile der Siemens Digital Factory, der Digital Process Animation, des Global Business Services und des Supply Chain Managements sowie die Vertriebsniederlassung aus Nürnberg auf den Campus ziehen.

Wer zieht noch ein

Gastronomie, Einkauf und Service

Ein vielfältiges Gastronomie-, Einkaufs- und Service-Angebot zählte von Beginn an zum Konzept des Siemens Campus Erlangen, der so zu einem offenen und lebendigen neuen Stadtteil von Erlangen werden soll. Cafés und Restaurants bieten gastronomische Abwechslung, Dienstleister für den täglichen Bedarf können auf dem Weg von oder zur Arbeit aufgesucht werden. Alle Angebote sind nicht nur für die Mitarbeiter auf dem Campus, sondern für alle Erlanger frei zugänglich und nutzbar. 

 

Zu den Highlights im Modul 1 zählen (Eröffnungen im Herbst 2020): 

Dean&David

Mit ausgewählten, frischen und qualitativ hochwertigen natürlichen Zutaten, die frei von Geschmacksverstärkern sowie Farb- und Konservierungsstoffen sind, bietet dean&david gesundes, von Hand zubereitetes Essen. Gäste können ihren Lieblingssalat individuell und frisch zusammenstellen und sich so ohne allzu großen Aufwand schnell, gesund und bewusst ernähren.

Zusätzlich bietet dean&david eine Auswahl an täglich wechselnden Asia Currys, die sogenannten Good Life Bowls (warme Bowls mit Quinoa, ausgesuchten Superfoods und frischem Gemüse), sowie handgedrehte Wraps, gegrillte Sandwiches, Flatbreads und täglich wechselnde Suppen. 

Burgerheart

Mit einem eigens für den Campus konzipierten Restaurant geht Burgerheart an den Start. Die Burger aus saftigem Rindfleisch, gegrillter Hähnchenbrust, Grillkäse, vegetarischem „Vleisch“ oder gänzlich veganem Patty werden in vier unterschiedlichen Brötchen gereicht. Die Fritten dazu gibt es in Kombinationen mit Käse, Saucen und weiteren Beilagen. Barbeque-Gerichte und Salate runden das Angebot ab. Immer frisch zubereitet soll so ein unkompliziertes Restaurant-Feeling entstehen, bei dem sich die Gäste zu Hause fühlen.

Japanisches Restaurant mit einzigartiger Atmosphäre

Frische und regionale Produkte stehen mit der Jahrhunderte alten japanischen Kochkunst im Mittelpunkt des Angebots eines neuen japanischen Restaurants auf dem Siemens Campus. Die Besitzer des japanischen Lokals im Westen von Erlangen – welche sich bereits im Restaurant Hiro Sakao im Röthelheimpark Erlangen jahrelang durch ihre Qualität bewährt haben – wollen hier die traditionelle japanische Küche modern und innovativ neu interpretieren. Das Team freut sich auf zahlreiche Gäste vom Siemens Campus und aus ganz Erlangen und sagt schon heute „Sayōnara , mata o ai shimashou“ - zu Deutsch „Auf Wiedersehen – Wir sehen uns bald.“

Brothaus

Als innovativer Impulsgeber möchte Brothaus auf dem Campus Tradition und Moderne miteinander verknüpfen. Von der klassischen Bäckertheke bis zum angeschlossenen gastronomischen Teil stehen dabei Produkte des klassischen Bäcker-Handwerks im Mittelpunkt. Ausdrücklich soll dabei ein Café entstehen, das durchaus als Co-Working-Space genutzt werden kann, an dem die Gäste gleichzeitig aber auch das vorfinden, was sie aus anderen Brothaus-Filialen bereits kennen.

Die Macher versprechen: „Unsere Cafes sind stets innovativ, gepaart mit schlichter Eleganz und puristischem Design. Kein Standort gleicht dem anderen – und schon deshalb freuen wir uns am Siemens Campus in Erlangen etwas Außergewöhnliches zu schaffen.“

Primo Cafebar

Primo Espresso betreibt schon heute knapp 40 Espressobars in ganz Deutschland. Perfekt zubereitete Espresso-Spezialitäten, direkt und fair trade gehandelter Kaffee, sympathische Baristi und regionale, ausgewählte Produkte gelten als Markenzeichen der beliebten Kette.

Für den Siemens Campus verspricht das Team: „Hier entsteht ein Stadtteil, der Forschung, Innovation und internationalen Austausch lebt. Die Primo Cafebar als kreativer Ort für Meetings und Gespräche, Netzwerken und Austausch mit sympathischem Service, fair gehandelten Kaffeespezialitäten und regionalen Produkten ist hier die perfekte Ergänzung. Als 100% klimaneutrales Unternehmen freuen wir uns auf den Austausch und die Zusammenarbeit mit der Siemens AG, die das Ziel haben bis 2030 als einer der ersten Konzerne weltweit klimaneutral zu werden.“ 

wohnref erlangen

Bei allen Themen rund um die Apartment- und Wohnungsvermittlung in Erlangen unterstützt wohnref erlangen die Siemens-Mitarbeiter, aber auch die von Tochtergesellschaften und Partnerunternehmen. Ob Miete, (Ver-)Kauf oder Relocation-Service, ob kurzzeitig oder langfristig, ob möbliert oder unmöbliert greifen sie dabei auf die gesamte Region zurück. Zusätzlich zählen auch die Betreuung bei Behördengängen, Bankkonto-Eröffnung, Anmelde- und Aufenthaltsformalitäten, Fahrzeug An- und Ummeldung oder die Suche nach Kindergarten- und Schulplätzen nebst Anmeldung zum Angebot.

Das Team ist überzeugt: „Der neue Standort unserer Büroräume auf dem Campus bringt uns viele positive Synergieeffekte zu Siemens, mit kürzeren Wegen und schneller, unkomplizierter Erreichbarkeit.“

Schlenkrich Hair Style

Schlenkrich Hair Art und Schlenkrich Hair Style gilt schon seit 45 Jahren als führender Salon in Erlangen. Mit Know how und Begeisterung für Mode, Beauty und Trends werden hier persönliche Wunsch-Looks realisiert.

Für den neuen Salon auf dem Campus hat sich das Team viel vorgenommen: „Ein Salon am Campus, dem neuen lebendigen und grünen Stadtteil Erlangens, ist der richtige innovative Schritt für uns. Die Gestaltung einer modernen Arbeitswelt, die Internationalität mit einem urbanen Lebensumfeld verbindet, begeistern uns! In einer Wohlfühlatmosphäre wollen wir unseren Kunden stets einen hohen Qualitätsstandart, moderne Arbeitstechniken und top geschultes Personal bieten.“

Die Textilreinigung Renner zählt zu den bekannten Dienstleistern dieser Branche in Erlangen. Im Modul 1 wird eine neue Zweigstelle eröffnet.

Mobilität

Mobilität

Bereits das erste Modul des Campus zeichnet sich durch seine gute Erreichbarkeit aus. Es bietet in seinen drei Parkhäusern insgesamt rund 2.600 Stellplätze für PKW mit Lademöglichkeiten für E-Autos. In der „Fahrradstadt Erlangen“ gibt es zudem ein eigenes Fahrrad-Parkhaus mit rund 1.000 Fahrradstellplätzen sowie Spinde und Umkleidemöglichkeiten für die Fahrradfahrer.

Zusätzlich ist das Modul 1 mit mehreren Buslinien erreichbar und liegt an der S-Bahn-Station „Paul-Gossen-Straße“, von der ein direkter Zugang zum Campus besteht.

Außerdem wird es in das umfassende Mobilitätskonzept des Campus eingebunden.“ 

Anfahrt und Parken