Siemens Campus Erlangen

Innovation, Nachhaltigkeit und Digitalisierung – diese Merkmale kennzeichnen den Siemens Campus Erlangen. Weltweit wird er Maßstäbe setzen und mit seinem modernen Arbeitsumfeld zur Zukunftsfähigkeit von Siemens beitragen.

Eckdaten

  • Lage: Erlangen-Süd
  • Verkehrsanbindung: Nahe A73 (Frankenschnellweg) und Bahnhof Erlangen-Bruck
  • Grundstücksfläche gesamt: 540.000 m²
  • Projektvorbereitung: seit 2013
  • Start Infrastrukturmaßnahmen: 2016
  • Baubeginn Hochbau: 2017
  • Zentrales Siemens Empfangsgebäude für die Metropolregion

Das Gesamtprojekt

1965 eröffnete Siemens im Süden der Stadt Erlangen sein Forschungsgelände. Tausende Innovationen wurde hier erprobt und zur Serienreife gebracht. Auf dem geschlossen Areal, größer als 75 Fußballfelder, befanden sich einst sogar Teststrecken für die Vorläufer des Transrapids sowie von Hochbahnen.

2013 fasste Siemens den Beschluss, das komplette Areal umzugestalten, zu öffnen und zu einem zukunftsweisenden Campus zu entwickeln. „Wer baut, der bleibt“, freute sich der damalige Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer bei der Bekanntgabe über das langfristige und klare Bekenntnis von Siemens zum Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Erlangen.

Aus dem anschließenden Architekturwettbewerb als Grundlage für Städtebau und Realisierung der Gebäude ging der Entwurf des Frankfurter Architekturbüros KSP Jürgen Engel Architekten als Gewinner hervor. Der Entwurf bildet die Grundlage für die Umgestaltung des Areals zu einem lebendigen Stadtteil mit attraktiver Campusstruktur, zeitgemäßen Gebäuden, moderner Büroinfrastruktur eingebettet in großzügige Grünflächen und Freibereiche.

Realisiert wird der Campus von Siemens Real Estate, dem Immobilienunternehmen von Siemens, in mehreren Modulen. Mitte 2016 starteten die ersten Abrissarbeiten. Im Dezember des Jahres erfolgte die feierliche Grundsteinlegung und damit der Beginn der Bauarbeiten.

 

Das Siemens-Forschungsgelände im Süden der Stadt Erlangen wird bis 2030 zu einem lebendigen Stadtteil mit attraktiver Campusstruktur, zeitgemäßen Gebäuden, moderner Büroinfrastruktur sowie mit großzügigen Grünflächen und Freibereichen entwickelt. Das erste Modul ist fertig und steht für die Siemens-Mitarbeiter bereit: Sofort ist das Flair des zukünftigen Campus zu spüren! Die Erdgeschosse sind öffentlich zugänglich und laden Sie mit vielfältigen Restaurants und Cafés, Serviceangeboten und großzügigen Frei- und Grünflächen zum Verweilen ein. In der Regel befinden sich ab dem 1. Stock die neuen Arbeitsplätz in modernen und agilen Arbeitswelten.

Die Gebäude bieten ein breites Spektrum an Möglichkeiten, den Arbeitstag so zu gestalten, wie es die jeweilige Aufgabe erfordert. In den jeweils vier Obergeschossen der Bürogebäude befinden sich die Homezones der Abteilung mit Funktionszonen wie beispielsweise Think Tanks, Copy&Print sowie Meet&Talk. Die Büroflächen sind außerdem mit Lounges sowie mit komfortablen Sitz- und Collaborationsmöbeln ausgestattet, die sich ideal für informelle Kommunikation mit Ihren Kollegen eignen.

Modulare Entwicklung

Der Siemens Campus Erlangen wird stufenweise in mehreren Modulen entwickelt. Im Modul 1 sind die ersten Mitarbeiter bereits eingezogen. In Modul 2 laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren. Sie sollen bis 2022 abgeschlossen sein.

In Modul 3 findet Anfang Oktober 2020 die Grundsteinlegung für das neue Laborgebäude statt.

Parallel dazu haben inzwischen die notwendigen Genehmigungsverfahren für das Modul 8 begonnen und der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss von Erlangen hat den Aufstellungsbeschluss erteilt. Nach Durchlaufen der weiteren notwendigen Stufen des Planungs- und Genehmigungsverfahrens soll hier 2023 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Forschung und Entwicklung

Auch in Zukunft wird der Campus Erlangen eine wesentliche Rolle bei den Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten von Siemens spielen. Mit Aufwendungen von regelmäßig über 5 Mrd. Euro und rund 45.000 Mitarbeitern in Forschung und Entwicklung in 44 Ländern, davon über 14.000 in Deutschland (2019) überzeugt Siemens seit seiner Gründung durch Innovationen, die verwirklichen, worauf es ankommt.

Seiner bedeutsamen Rolle im globalen Forschungs- und Entwicklungsverbund entsprechend wird auf dem Siemens Campus Erlangen auch ein zentrales Laborgebäude entstehen, in dem wesentliche Forschungsbereiche zusammengefasst werden. Unter anderem soll hier zu folgenden Schwerpunkten geforscht werden:

  • Energieforschung
  • Chemieforschung
  • Materialforschung
  • Das Internet der Dinge (IoT)

Das neue zentrale Forschungslabor besteht aus einem viergeschossigen Hauptgebäude mit Büros und Laboren sowie einer eingeschossigen Technikhalle. Es wird von Siemens Corporate Technologie (CT) sowie Siemens SE (Siemens Energy AG) gemeinsam genutzt. Das Laborgebäude entsteht in Modul 3 des Campus und soll Ende 2022 fertiggestellt sein.

Meilensteine

Die Geschichte des Forschungszentrums

Schon als 1965 die ersten 1.500 Mitarbeiter in den neuen Siemens Standort zogen, sprach man stolz von einer „Forschungsstadt für Starkstrom“. Aus der Forschungsstadt wurde ein Forschungsgelände, auf dem in den vergangenen Jahrzehnten Tausende von Innovationen das Licht der Welt erblickten, erprobt und zur Serienreife gebracht wurden. Viele von ihnen sind in unserem heutigen Leben bereits zu einer Selbstverständlichkeit geworden, aktuelle werden es in den kommenden Jahrzehnten prägen.

Bauherr Siemens Real Estate

Realisiert wird der Siemens Campus Erlangen von Siemens Real Estate, dem Immobilienunternehmen von Siemens.

Siemens Real Estate trägt weltweit die Gesamtverantwortung für alle Immobilienaktivitäten des Konzerns. Neben Neubauprojekten zählen dazu auch die Vermietung und der Betrieb der Immobilien einschließlich aller dazugehörigen Services.

Darüber hinaus bietet Siemens Real Estate ausgewählte Dienstleistungen auch externen Unternehmen an. Schwerpunkte bilden dabei die Beratung in den Bereichen Neue Arbeitswelten und Portfoliostrategie ("Consult"), die Vermietung von Flächen ("Rent") sowie die Umsetzung von Entwicklungsprojekten ("Develop").

Für den Bau des Siemens Campus Erlangen hat Siemens Real Estate für Modul 1 die Firma Max Bögl und für Modul 2 die Firma ZECH Bau als Generalunternehmer beauftragt.